Sonnenschutzfolie..mehr als nur Schutz vor Sonne.

Preis: EUR 19,95
Sonnenschutzfolien werden in vielen Variationen, Farben und Wirkungsgraden angeboten. Natürlich gibt es auch bei Folien , wie der "Sonnenschutzfolie", erhebliche Preis - und Qualtitätsunterschiede. Aber wie ist das erkennbar ???.....welche ist denn für meinen Bedarf richtig ???? Es geht einfach nicht ohne Beratung...lassen Sie sich fachgerecht beraten. Schildern Sie Ihren Bedarf und was Sie von der Folie erwarten. Als "Laie" kann man beim Kauf ohne Beratung nur daneben liegen...und dann ist man unzufrieden mit der Folie die man erworben hat... Eine geschulte Fach-Firma wird eine Folie für Sie haben die auch Ihren Wünschen entspricht. "Was möchte ich".... ist die wichtigste Frage?? Hohen Sonnenschutz ??? Viel Licht in die Räume ??? zusätzlich UV-Schutz ??? soll Blendung weggenommen werden ??? soll die Folie möglichst nicht auffallen ??? soll sie verspiegelt sein ??? Je höher der Sonnenschutz desto mehr Licht wird dem Raum genommen !!! Aber der Raum wird entgegen vielen Meinungen nicht "dunkel". Es entsteht ein angenehmes blendfreies Lcht. Eine Folie mit sehr hohem Sonnenschutz hat auch eine Spiegelung (Reflektion)...sonst funktioniert es nicht ausreichend. Es gibt heut schon sehr helle Folien die einen sehr guten Sonnenschutz bieten und kaum Licht wegnehmen !!! Die Folien sind auch kaum auf den Scheiben zu erkennen. Eine sehr helle Folie mit einer am Glas reduzierten Strahlung von ca. 50 % und einem UV-Schutz von über 99% ist genau die richtige Folie für "viel Licht im Raum". Übrigens: Die besten Sonnenschutzfolien schaffen bei Außenverlegung sogar ca. 83 % am Glas reduzierte Strahlung und 99% UV-Schutz. Ein enormer Sonnenschutz ...der natürlich dann auch etwas Licht kostet. Man sieht: Es ist fast für jeden Bedarf eine Folie vorhanden...man muß sich beraten lassen und seine Wünsche äußern. Dann wird man mit Folien sehr zufrieden sein. Innen- oder Außenverlegung???? Hier wird auch oft diskutiert und viel falsches aus Unwissenheit den Folien nachgesagt. Eine Innenverlegung ist einer Außenverlegung immer vorzuziehen.....wenn es aus Sicherheitsgründen des Glases machbar ist. Eine innen verlegte Folie hat eine aus verständlichen Gründen viel längere Haltbarkeit als eine Außenfolie. Außenfolie ist ständig der Witterung ausgesetzt... Ebenfalls ist eine Innenfolie erheblich günstiger als eine spezielle Außenfolie.... Haltbarkeit der Innenfolie mind. ca. 15 - 20 Jahre ohne das die Folie gravierend an Leistung verliert. Eine Außenfolie hat je nach Verlegeart (Senkrecht- oder Dachverglasung) eine Haltbarkeit von ca. 10 - 12 Jahren. Auf Dachfenstern oder "Über Kopf Verglasungen" und je nach Witterungseinflüssen erheblich weniger. Hier sollte unbedingt auf Qualitätsfolien geachtet werden damit nicht schon nach ca. 3 Jahren eine Folie "ausgelaugt" ist. Speziell für Dachfenster, Wintergartendächer u.s.w. gibt es Spezialfolien die erheblich länger haltbar sind. Diese "Kynar" Folien werden aus Fluoren hergestellt und sind extrem haltbar. Die Folien bieten einen sehr hohen Sonnen-und UV-Schutz und sind zudem Teflon beschichtet. Diese Teflon Beschichtung läßt anfallenden Schmutz und Dreck mit dem nächsten Regen abfließen. Die Fenster brauchen so gut wie nicht mehr gereinigt werden...und dürfen es auch nicht. Es würde sonst die Teflon Beschichtung zerstört werden. Sollte der Regen die Reinigung nicht schaffen so reicht ein Abspritzen der Folien mit einem Wasserstrahl (Gartenschlauch). Wann muß eine Folie außen verlegt werden ??? Die neueren Gläser (jünger als 10 Jahre) sind meistens aus Doppelglas....gefüllt wird Argon Gas. Dies läßt ein Beschichten der Scheiben von innen mit einer Folie nur bei sehr kleinen Scheiben zu. ( etwa ca.1 qmtr.Fensterfläche) Sind die Scheiben größer sollte man aus Sicherheitsgründen des Glases eine spezielle Folie von außen verlegen Unter ungünstigen Umständen könnte es sonst bei hochabsorbierenden Folien (Absorbition der Folie= Aufnahme der Energie der Sonne und Umwandlung in Wärme) zu einem Spannungsriss in der Scheibe führen. Hochabsorbierend sind Folien mit ca. 40 % bis 50% und höherer Absorbition. Nicht hoch absorbierend sind unter 40% bis sogar unter 30% Absorbtion. Durch die Absorbtion wird der Scheibenzwischenraum erhitzt und das Glas dehnt sich...je höher die Absorbtion um so stärker die Wärmeentwicklung bei Sonneneinstrahlung. Diese Überhitzung des Scheibenzwischenraumes führt unter Umständen zu einem Riss im Glas. Besonders dunkle Folie (z.B. schwarze Autofolien dürfen nie auf ein Fensterglas) entwickeln eine sehr große Hitze bei Sonneneinstrahlung. Besonders bei Dachfenstern und "Über Kopf Verglasungen" sollte man eine spezielle Außenfolie verwenden...der Winkel der Scheiben zur Sonne führt zu noch höherer Beanspruchung. Keine Innenfolie bei Dreifachverglasung.... bei schon vorhandem Sonnenschutzglas !!!! Völlig unbedenklich ist eine Folie bei Einfachverglasung !!!! (Es gibt ja keinen Scheibenzwischenraum) Auf Doppelstegplatten (Acrylglas) dürfen keine herkömmlichen Folien verlegt werden....Kunststoffglas dehnt sich in der Sonne und zieht sich wieder zusammen. Das würde eine "normale" Folie nicht lange mitmachen....sie würde reißen. Für Doppelstegplatten und Kunststoffscheiben gibt es spezielle Folien !!! Bitte danach fragen.... Übrigens bieten Folien im Winter noch eine , wenn auch kleine; zusätzliche Dämmung. Nicht zu vergessen ist der Splitterschutz der Scheiben der durch die Folie enststeht. Kann man die Folie selbst verlegen ???? Bis zu einer gewissen Scheibengröße (kleine Scheiben) geht es durchaus wenn man nicht gerade ungeschickt ist. Bei größeren Scheiben und speziellen Folien wird es schon schwieriger...da sollte der Fachmann ran. Es gibt eine Menge Regeln und viele andere Dinge zu beachten beim Kauf von Folien. Deshalb sollten Sie sich unbedingt beraten lassen. Eine fachkundige Firma wir eine optimale Lösung für Sie mit Folien finden...an denen Sie viele , viele Jahre Freude haben. Der Vorteil der Folie ist ihr enormer Sonnen- und UV-Schutz, die Haltbarkeit, der Preis, die Verarbeitung, die Wartungsfreiheit und eine Durchsicht von innen nach außen ist immer gegeben. ...auch läßt sich eine Folie wieder rückstandsfrei von der Scheibe entfernen.... Vertrauen Sie sich beim Kauf von Folien einem Fachmann an....lassen Sie sich beraten und so werden Sie die Folie finden die für Ihren Bedarf genau die richtige ist....an der Sie viel Freude haben werden. http://www.sun--point.de
  &nbps;
  • 997
KL274328
  • KN130972
  • 6
  • Deutschland