Venezuela Rundreise--->16 Tage inkl. Flug ab 2398€

Preis: EUR 2.398,00
Abenteuer Venezuela
gute Hotels u. Lodges ---> 16 Tage, Linienflüge ab 2398EUR


Diese 16 tägige Reise führt Sie zu den Höhepunkten Venezuelas. Ihre Reise beginnt in den venezolanischen Tiefebenen, die für ihren Tierreichtum bekannt sind. Weiter geht es in das Amazonasgebiet, wo unerschlossene Dschungelgebiete und Indianerdörfer auf Sie warten. Zu Fuß und per Boot erkunden Sie diese Region. Von der kolonialen Stadt Ciudad Bolivar ein Flug in den Nationalpark Canaima und zum höchsten Wasserfall der Welt, dem Salto Angel. Weiter geht es in das Orinoco Delta, Siedlungsgebiet der Warrao-Indianer. Nach einem Besuch der berühmten Guácharo-Höhle, die einst Alexander von Humboldt erforschte, geht es zum Ausspannen an die Karibikküste, in den Nationalpark Mochima. Zum Abschluss derReise eine Übernachtung in Caracas, der Hauptstadt des Landes.


Reiseverlauf

1. Tag: DEUNTSCHLAND ? CARACAS
Morgens Linienflug von Frankfurt/Main als Tagesflug nach Caracas. Empfang durch den deutschsprachigen Transfer-Guide und Fahrt zum Hotel, das in der Nähe des Flughafens liegt. Am Abend eine Besprechung zu der bevorstehenden Rundreise.

2. Tag: CARACAS ? LLANOS
Früher Transfer zum Flughafen und Flug nach Barinas. Nach Ankunft in Barinas erfolgt ein ca. 4 stündiger Transfer zum Hato El Cedral. Am Nachmittag unternehmen Sie einen ersten Ausflug zu einer atemberaubenden Tiersafari auf dem Gelände des Hatos, um die artenreiche Tierwelt der südamerikanischen Fauna zu erleben, die von Wasserschweinen über Ameisenbären, Affen, Rehen, Leguanen, Babas (kleine Kaimanart), Kaimanen, Schildkröten, Schlangen (mit Glück sieht man riesige Anacondas) bis zu einer Vogelwelt mit über 300 Arten reicht. Einfache Übernachtung (Zimmer mit Ventilator, Bad) M/A

3. Tag: LLANOS ? SAN FERNANDO
Am Morgen steht ein weitere Tiersafari auf dem Programm. In rustikalen Geländewagen geht in eine andere Region des Hatos. In der Regenzeit ist es möglich, eine Bootsfahrt zu unternehmen, wobei Sie Süßwasser-Delphine, Kaimane, Zitteraale und viele Vögel sehen können. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach San Fernando de Apure. (Fahrtzeit insgesamt ca. 2,5 ? 3 Stunden). F/M

4. Tag: SAN FERNANDO ? AMAZONAS
Morgens Fahrt in Richtung Puerto Ayacucho. Die Fahrt dauert ca. 6 Stunden und führt zunächst durch Savannenlandschaft mit Wanderdünen. Sie überqueren einige kleine Flüsse und am Ende den mächtigen Orinoco und erreichen kurz darauf Puerto Ayacucho. Von hier sind es nur noch 20 Minuten zur Orinoquia Lodge, die wunderschön mit Blick auf den Orinoco Fluss liegt. Am Nachmittag bleibt Zeit für eine kurze Wanderung auf einen Aussichtspunkt, um den Sonnenuntergang über dem Orinoco zu genießen. Einfache Übernachtung (Zimmer mit Ventilator, Moskitonetzen, Bad, Kaltwasser) F/A

5. Tag: AMAZONAS
Heute besuchen Sie ein Dorf der Piaroa Indianer. Hier lernen Sie die verschiedenen Anbauweisen kennen und die Indianer zeigen Ihnen, wie sie Fallen, Hängematten, Körbe und Kunsthandwerk herstellen. Sie unternehmen eine Wanderung in den Urwald und sehen mit etwas Glück die Vogelspinne und die 24 Stunden Ameise, deren Biss 24 Stunden langschmerzt. Aus dem Kopf der ?Bachaco Culón? Ameise stellen die Indianer eine sehr scharfe Soße her. Wer den Mut hat, kann sie probieren. Ihr indianischer Führer zeigt Ihnen, wie geschickt sie mit einfachsten Mitteln auf die hohen Urwaldbäume klettern, um z.B. Früchte zu ernten. Während einer kleinen Pause können Sie zur Erfrischung das köstliche Wasser der Wasserliane ?Behuco? probieren. Am Nachmittag besuchen Sie das interessante ethnologische Museum in Puerto Ayacucho, das einen sehr guten Überblick über die verschiedene Indianerstämme, ihre Geschichte und Lebensweise vermittelt. Auf dem Rückweg in die Lodge passieren Sie zwei inmense schwarze Granitkuppeln. Von einem bestimmten Blickwinkel aus erscheinen die beiden Kuppeln wie Kopf und Körper einer Schildkröte, deshalb nennt man sie auch ?Piedra de la tortuga?. Diese Steine sind so ungewöhnlich, dass man sie 1992 zum National-Monument erklärt hat. F/M/A

6. Tag: AMAZONAS ? CAURA
Morgens Weiterfahrt zur Caura Lodge. Die Landschaft ähnelt einer hügeligen Savanne. Riesige schwarze Granitfelsen, Ausläufer des ehemaligen Guayana-Schildes, zeigen sich. Einen dieser Felsen werden Sie besteigen (einfacher Spaziergang). Genießen Sie eine herrliche Aussicht über die grasgrün schimmernde Savanne, die von von kleinen Flüssen durchzogen ist, an deren Ufern die malerische Morichepalme wächst.
Nach ca. 7 Stunden biegen Sie von der Hauptstraße in eine schmale, rote Erdstraße in Richtung Süden ab, die Sie durch dichten Urwald nach Las Trincheras führt. In der Caura Lodge werden Sie schon von Ihren Gastgebern erwartet. Abends wird eine große Parrilla (Fleisch vom Grill) auf dem offenen Feuer zubereitet. Auf der Terrasse, auf der alle Mahlzeiten eingenommen werden, genießen Sie die Abendstimmung und lauschen den Urwaldgeräuschen. Einfache Übernachtung (Zimmer mit Ventilator, Moskitonetzen, Bad, Kaltwasser. Strom von 18:00 - 22:00 Uhr) F/A

7. Tag: CAURA
Morgens fahren Sie mit dem motorisierten Einbaum flussaufwärts und gelangen in unberührte Dschungelgebiete. Entlang des Flusses gibt es nur noch kleine Indianerdörfer. In einem dieser Dörfer halten wir und lernen den Prozess zur Herstellung von Casabe, dem typischen Indianerbrot, kennen. Mit dem Boot geht es weiter - nach Durchfahren mehrerer kleiner Stromschnellen gelangen Sie an den Ausgangsort für eine etwa 2-stündige Wanderung bergauf durch den Urwald. Auf dem Weg haben Sie die Möglichkeit, verschiedenste Pflanzen wie Orchideen, Bromelien, den Chininbaum und die Vanillepflanze kennenzulernen.
Schließlich gelangen Sie auf eine riesige Felsplatte, von der wir eine wunderschöne Aussicht über den dunkelgrünen, unberührten Urwaldteppich und den Flussverlauf haben. Mit etwas Glück sehen Sie unter sich bunte Aras und Tukane kreisen. F/M/A

8. Tag: CAURA ? CIUDAD BOLIVAR
Morgens fahren Sie zurück auf die asphaltierte Straße in Richtung Ciudad Bolivar, das Sie nach ca. drei Stunden Fahrt erreichen. Am Nachmittag bliebt noch Zeit, dieses beschauliche Städtchen am Orinoco Fluss mit seinem sehr gut erhaltenenen kolonialen Stadtkern zu erkunden. F

9. Tag: CIUDAD BOLIVAR ? TAGESAUSFLUG CANAIMA
Heute erwartet Sie ein beeindruckender Ausflug in den Nationalpark Canaima, berühmt durch seine einzigartigen Tafelberge. Die Landschaft ist äußerst abwechslungsreich, man trifft auf undurchdringlichen Dschungel, hügelige Savanne, Schwarzwasserflüsse und wunderschöne Wasserfälle. Die Flora ist einzigartig, reich an seltenen Orchideen und Bromelien. Mit kleinen Flugzeugen geht es nach Canaima. Wenn das Wetter es erlaubt, erleben Sie einen atemberaubenden Flug über den Salto Angel, den höchsten Wasserfall der Welt, der fast 1000 m im freien Fall vom Auyan Tepui stürzt, den größten aller Tafelberge (Flugzeit ca. 1,5 Stunden). In Canaima werden wir bereits erwartet und es geht zu einer Bootsfahrt auf der Canaima Lagune. Sie unternehmen eine Wanderung zum Salto Sapo, einem Wasserfall, den wir hinterlaufen können, in der Regenzeit ein sprichwörtlich atemberaubendes Erlebnis. Nach dem Mittagessen bleibt noch Zeit zur Entspannung oder baden und es besteht die Möglichkeit, Kunsthandwerk der Region zu erstehen. Am Nachmittag dann Rückflug nach Ciudad Bolivar. F/M

10. Tag: CIUDAD BOLIVAR ? ORINOCO-DELTA
Morgens Fahrt von etwa 4,5 Stunden über Puerto Ordaz nach Boca de Uracoa, einem kleinen Ort im Norddelta. Von hier aus fahren Sie ca. 1 Stunde flussabwärts bis zu der Delta Lodge ?Mis Palafitos?. Auf der Fahrt können Sie bereits die typische Vegetation des Delta kennenlernen. Sie passieren einzelne Indianersiedlungen bis wir schließlich in der Lodge ankommen, die wunderschön am Fluss liegt. Nach dem Mittagessen Fahrt mit dem Boot zu einem kleinem Seitenarm und Wanderung durch die beeindruckende Vegetation des Deltas. Ein indianischer Führer zeigt Ihnen medizinische Pflanzen und ihre Nutzung. Sie lernen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Moriche Palme kennen und probieren das typische Palmenherz. Einfache Übernachtung (Zimmer mit Ventilator, Moskitonetzen, Bad, Kaltwasser) F/M/A

11. Tag: ORINOCO-DELTA ? CARIPE
Heute besuchen Sie eine Warrao-Siedlung und lernen die Gewohnheiten und Traditionen dieser Indianer kennenlernen. Die Warrao Indianer leben in Pfahlbauten an den Ufern der Flussarme des Deltas. Die palmengedeckten Bauten sind durch kleine Brücken mit dem sumpfigen Festland verbunden. Im Anschluss geht es mit dem Boot zurück nach Boca de Uracoa und von dort aus über Maturin nach Caripe, berühmt für die in der Nähe gelegene Guácharo-Höhle, die einst Alexander von Humboldt erforschte. Sie erreichen die Höhle zur Dämmerung und können beobachten, wie die Guácharo-Vögel (Fettvögel) mit lautem Gekreische ausschwärmen und ihren nächtlichen Flug beginnen. F

12. Tag: CARIPE ? GUACHARO-HÖHLE ? CUMANA
Heute morgen steht die Erforschung der Guácharo-Höhle auf dem Programm. Im ersten Teil hängen riesige verwitterte Tropfsteine von der Decke. Immer begleitet von dem Geschrei der Fettvögel, kommen Sie zum ?Saal der Ruhe?. Abrupt hört das Geschrei auf und die Tropfsteinwelt verändert sich. Die Tropfsteine sind als Kalkkristalle auskristallisiert und glitzern in tausend Farben im Laternenlicht. In der Tiefe hören Sie einen rauschenden Fluss. Nach einem kleinen Rundgang kehren Sie kehren zurück ins Hotel. Bevor es weiter nach Cumaná geht, besuchen Sie eine Kaffee-Hacienda, auf der je nach Saison der Prozess der Kaffeeherstellung beobachtet werden kann: mal die Ernte, mal die Verarbeitung zum fertigen Kaffee. F

13. Tag: CUMANA ? TAGESAUSFLUG MOCHIMANATIONALPARK
Heute steht der Besuch des Nationalparks Mochima auf dem Programm, der für seine Inseln, weißen Sandstrände und sein kristallklares Wasser bekannt ist. Sie fahren in ca. 20 Minuten zu dem gleichnamigen Fischerdorf Mochima, von wo aus Sie Fischerboote zur Playa Blanca nehmen. An diesem schönen Strand verbringen Sie den Tag mit Entspannen, Baden und Schnorcheln (Schnorchelausrüstung nicht inklusive, vor Ort leihbar). Hier gibt es auch kleine Strandrestaurants, wo Sie mittags frischen Fisch probieren können. Für interessierte Gäste in Besitz einer Lizenz können auch Tauchgänge organisiert werden. Am späten Nachmittag geht es dann zurück nach Cumaná. F

14. Tag: CUMANA ? CARACAS
Am Morgen bleibt noch Zeit für einen Besuch des kolonialen Stadtzentrum und eine Festung aus der Kolonialzeit. Gegen Mittag Flug von Cumaná nach Caracas. F

15. Tag: RÜCKFLUG NACH DEUTSCHLAND
Transfer zum Flughafen. Linienflug nonstop nach Frankfurt. F

16. Tag: ANKUNFT
Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise.

Programmänderungen bzw. Änderungen des Programmverlaufes ausdrücklich vorbehalten.


Anforderungsprofil an den Reisegast

Venezuela steckt touristisch gesehen noch in den Kinderschuhen. Wir wünschen uns den flexiblen und mit einer gewissen Portion Abenteuerlust und Pioniergeist versehenen Reisegast. Auf dieser Reise erwarten ihn Temperaturen zwischen 28° und 33°C und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Größere Strecken werden über Land zurückgelegt. Große körperliche Anstrengungen werden nicht verlangt, jedoch haben wir in der Caura-Lodge eine etwa 2-stündige Wanderung vorgesehen. Wichtig natürlich, dass der Teilnehmer keine Flugangst kennt, da wir u.a. mit kleinen Chartermaschinen fliegen.


Im Reisepreis inklusive:

Linienflug mit Lufthansa in der Economy-Klasse von Frankfurt nach Caracas und zurück, 20 kg Freigepäck pro Person

Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren sowie Kerosinzuschläge im Wert von z. Zt. EUR 210,-

Alle Inlandsflüge in Venezuela (Caracas-Barinas, Cumaná-Caracas), 15 kg Freigepäck pro Person

durchgehende, Deutsch sprechende Reiseleitung

Transfers auf privater Basis und Ausflüge wie angegeben

Überflug Salto Angel (wetterabhängig, wird bei schlechtem Wetter ersatzlos gestrichen)

Eintrittsgebühren Guácharo-Höhle

14 Übernachtungen in den aufgeführten Hotels und Lodges oder vergleichbar

Mahlzeiten wie ausgeschrieben: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Reisepreis-Sicherungsschein

Informationsmaterial zur Reise


Nicht eingeschlossene Leistungen:
Nationale Flughafengebühren (z. Zt. US$ 4,- p. P., zahlbar vor Ort), Nationalparkgebühr Canaima (z. Zt. US$ 5,- p. P., zahlbar vor Ort), Getränke zu den Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, sonstige, nicht genannte Leistungen.


Mindestteilnehmerzahl:

2 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen


Einreisebestimmungen: Bitte beachten Sie unbedingt die Einreisebestimmungen (Pass-, Visa-, Impf-, Zollbestimmungen, etc.) für Venezuela. Sie benötigen einen gültigen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das vertraglich vereinbarte Reiseende hinaus gültig sein muss.


Reiseversicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. eines Versicherungspakets mit Reise-Krankenversicherung.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Reiseversicherungen, die einen Reise-Rücktrittskostenschutz beinhalten, innerhalb von 14 Tagen nach Buchung abgeschlossen werden müssen. Bei Buchungen ab 14 Tage vor Reisebeginn ist der Versicherungsabschluss nur am Buchungstag möglich.


Garantierte Durchführung bereits ab 2 Personen!


bei Unterbringung im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag

Abflughäfen und Zuschläge:

Frankfurt/Main EUR 0,-
Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin-Tegel,
Dresden, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart,
Nürnberg, München EUR 60,-


Änderungen vorbehalten. Maßgeblich ist die Reisebestätigung!


Direkt buchen:

Haben Sie noch Fragen oder Wünsche? Gerne beraten und informieren wir Sie natürlich auch telefonisch! Unsere Experten freuen sich über Ihren Anruf! Rufen Sie uns täglich von 8.00-24.00 Uhr unter unserer Servicenummer 0711 607355 an. Selbstverständlich können Sie Ihre Buchung hier auch telefonisch durchführen. Oder senden Sie das Kontaktformular dieser Anzeige an ans.
Ihr Reisen-supermarkt.de
  &nbps;
  • 835
KL283520
  • Reisen-Supermarkt
  • Leibnizstr.46
    10629 Berlin, Deutschland
  • 03020658460
  • 6879
  • Webseite besuchen