Der 5-Flüsse-Radweg

Fünf Flüsse, fünf Tage, ein Erlebnis - und ein neuer Internet-Auftritt

Der Fünf-Flüsse-Radweg ist im Bayerischen Jura so etwas wie das Pendant zum Jurasteig: Ein Premium-Weg, nur eben nicht für die Wanderstiefel, sondern für Räder und Pedale: Vom "grenzenlosen Radlspaß für die ganze Familie!", schwärmt Veronika Perschl, wenn sie über diesen Radweg entlang von Pegnitz, Vils, Naab, Donau und Altmühl erzählt. Die stellvertretende Geschäftsführerin ist beim Tourismusverband Ostbayern (TVO) die Ansprechpartnerin für diese landschaftlich so reizvolle Region mit ihren Metropolen Regensburg, Amberg, Nürnberg, Neumarkt und Kelheim. 1993 radelte die Diplom Geografin die 294 Kilometer lange Strecke durch den Bayerischen Jura und die Frankenalb zum ersten Mal. Seither kommt sie von der Faszination dieser Landschaft mit den Naturparken "Fränkische Schweiz und Veldensteiner Forst", "Hirschwald" und "Altmühltal" nicht mehr los. "Der Weg verknüpft die schönsten Abschnitte des Donau- und Altmühltal-Radweges, der Tour de Baroque, des Naab- und Vilstal-Radweges zu einem Rundwanderweg der Meisterklasse", sagt sie und freut sich umso mehr, dass der neu gestaltete Internetauftritt dies eindrucksvoll wiedergibt. Unter www.fuenf-fluesse-radweg.de verbirgt sich nicht nur eine detaillierte Tourbeschreibung mit Höhenprofilen und ansprechender Bildergalerie, hier finden sich auch Karten, Daten für GPS-Geräte, Adressen für Fahrradvermietstationen und Campingplätze oder Tipps für Einkehrmöglichkeiten. Die Verlinkung mit dem Gastgeberverzeichnis unterstützt zudem die Quartiersuche auf der Fünf-Tages-Tour schon bei der Planung (wer sportlich radelt, schafft's locker auch in vier Tagen). Die komplette Strecke ist übrigens auch pauschal buchbar mit Zimmerreservierungen und Gepäckservice. Und wer will, kann von hier aus die Runde vorab virtuell auf Google-Map durchradeln. Wo und wie steht ebenfalls auf der neuen Homepage. Nur eines kann sie nicht: Ersatz für die Natur bieten. Denn der Bayerische Jura gilt nicht umsonst als eine der abwechslungsreichsten Regionen Bayerns mit unzähligen kulturellen, landschaftlichen und kulinarischen Highlights. Bizarre Felsen, wehrhafte Burgen, stolze Klöster, alte Wehrkirchen, romantische Stadtmauern, historische Spuren des Bergbaus und gemütliche Gasthäuser mit schattigen Biergärten säumen den Weg. Im Altmühl- und Donautal kann man sein Rad sogar aufs Schiff mitnehmen und die Faszination dieser Region ein Stück weit vom Wasser aus genießen. "Lassen Sie sich selbst infizieren!", rät Veronika Perschl. Ein Klick genügt: www.fuenf-fluesse-radweg.de

  &nbps;
  • 1003
KL466029
  • isn-media gmbh
  • Mosacherweg 41
    92224 Amberg, Deutschland
  • 09621911390
  • 109