Buch zur Debatte um gefährliche Hunde

Preis: EUR 11,00

Die Kampfhunde-Debatte:

Tragische Unfälle mit Hunden haben in den Medien eine grosse Resonanz gefunden und zur Problematisierung der Hundehaltung insgesamt beigetragen.

Dabei geht vergessen:

  • Das Gefahrenpotential von Hunden ist absolut marginal.
  • Die Stigmatisierung von sog. Kampfhunde-Rassen ist wissenschaftlich nicht haltbar.
  • Hunde erbringen eine wichtige gesellschaftliche Leistung für Gesundheit, Lebensqualität und Ökonomie.

Erklärungsbedarf:

Die sog. Kampfhunde-Debatte hat keine rationalen Grundlagen. Um so mehr gilt es dieses Phänomen zu erklären und im gesellschaftlichen Kontext zu deuten.

Das Buch:

"Das Pitbull-Syndrom" ist ein Buch, das genau solche Erklärungen liefern.

  • Titel: "Das Pitbull-Syndrom"
  • Atuor: Stefan Burkhart
  • ISBN 9783837045802
  • Preis: EUR 11,00
  • Erhältlich: Im Buchhandel und Online-Buchhandel

  &nbps;
  • 711
KL476475
  • KN199433
  • 1