Phuket Hotel Woraburi Phuket Resort Spa ab 859EUR

Preis: EUR 859,00

Thailand, das ehemalige Siam, liegt am Indischen Ozean sowie dem Golf von Thailand und grenzt an Myanmar, Malaysien, Kambodscha, und Laos. Etwa ein Drittel des Landes wird von der weitgehend unfruchtbaren Korat-Hochebene eingenommen. Im Norden und Nordwesten wird Thailand begrenzt durch das Bergland von Jünnan mit Gipfeln bis zu 2.500 Metern Höhe. Sehr fruchtbar ist der schmale und lange Küstenstreifen südlich von Bangkok. Die Küstenlinie von Thailand ist von sehr schönen Sandstränden durchzogen.

Die Haupstadt ist Bangkok (Krung Thep, Stadt der Engel) mit 8 Millionen gemeldeten Einwohnern. Schätzungen gehen von ca. zehn Millionen Einwohnern aus.

Verwaltungstechnisch unterteilt sich das Land in 75 Provinzen, die jeweils von einem Gouverneur verwaltet werden. Insgesamt hat Thailand ca. 62 Mio. Einwohner. Ca. 53 Prozent der Bevölkerung ist weiblichen Geschlechts, 46 Prozent sind männlich und ca. ein Prozent kann sich nicht so recht entscheiden oder macht keine Angaben.

Bei einem Bruttosozialprodukt von ca. 2.000 US-Dollar pro Kopf und Jahr ist das Preisniveau in Thailand für Urlauber aus Europa niedrig. In den großen Touristenzentren und Hotelanlagen herrschen allerdings eher "westliche" Preise. Das Busfahren, Essen und Wohnen in einfacheren Hotels ist jedoch vor allem in den ländlichen Gebieten und prinzipiell im Norden von Thailand preiswert.

Gesprochen wird Thai (Siamesisch); vielfach auch Malayisch oder Chinesisch. Englisch ist Handelssprache. Im Allgemeinen reicht Englisch auch für einen ausgedehnten Individualurlaub in Thailand vollkommen aus.

Thailand ist der Mitteleuropäischen Zeit um sechs Stunden voraus (in der Sommerzeit um fünf Stunden). D.h. wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Bangkok schon 18 Uhr (bzw. 17 Uhr während unserer Sommerzeit)

Thailand gehört zu den wahrscheinlich gayfreundlichsten Ländern weltweit, was nicht zuletzt am gelebten Buddhismus der Thais, der Grundlage für die thailändische Gesellschaft ist, liegt. Sexualität an sich ist nichts Verwerfliches und die sexuelle Orientierung gottgegeben.

Wer nach Thailand reist, der kann sich auf eine bunte, vielfältige Gay Szene freuen. Am größten ist das Angebot natürlich in der Hauptstadt. Die Discotheken und Bars in Bangkok haben internationalen Standard. Die schwulen Szenelokale sind - wie überall auf der Welt - die teuersten. Doch wenn man alles andere mit in seine Rechnung einbezieht (das günstige Hotel und Essen) relativiert es sich doch in der Summe. Also einfach bestellen und genießen.

Phuket

Wer vom schwulen Phuket spricht, der meint Patong Beach. Die große Urlaubsinsel versammelt an diesem Strandabschnitt die drittgrößte Gay Szene Thailands. Im Paradise Complex sind Gästehäuser, Cafes, Kneipen, Gogo-Bars, Saunen und Discotheken dicht an dicht versammelt. Vom schwulen Strand knapp zehn Minuten zu Fuß entfernt, landet man in der Vergnügungsmeile, die nur tagsüber etwas ruhiger ist. Abends ist es eine reine Open Air Disco - und um Mitternacht stürmen alle zur Show in der "Boat Bar".

Hotel Worburi Phuket Resort: Durch die Uferstraße vom Strand getrennt. Kilometerlanger, flach abfallender Sandstrand. Sonnenschirme, Liegen und Badetücher stehen am Pool und am Strand zur Verfügung.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants sind in wenigen Schritten zu erreichen. Transferzeit vom Flughafen Phuket etwa 60 Minuten.

Das im Thai-Stil erbaute Resort verfügt über 207 Zimmer und bietet Openair-Lobby mit Rezeption, Restaurant mit internationaler Küche und Meeresspezialitäten, Bar, Souvenir-Shop sowie eine schöne Swimmingpool-Landschaft, Poolbar und Sonnenterrassen.

SUPERIOR-ZIMMER: Ansprechend und freundlich eingerichtet und mit Bad/Dusche/WC, Fön, Telefon, SAT-TV, Minibar, Kaffee-/Teezubereitungsmöglichkeit, Mietsafe, Klimaanlage und Balkon ausgestattet.

Gay Kategorie: gay-friendly Landeskategorie: 4 Sterne

  &nbps;
  • 435
KL523775
  • Gay Lifestyle Reisen EK
  • Paulusstr. 15
    40237 Düsseldorf, Deutschland
  • 0211-580021362
  • 16
  • Webseite besuchen