Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP Skipaß ab 449.-

Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP Skipaß ab 449.- - Bild 4
Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP Skipaß ab 449.- - Bild 1 Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP Skipaß ab 449.- - Bild 2 Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP Skipaß ab 449.- - Bild 3 Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP Skipaß ab 449.- - Bild 4
Preis: EUR 449,00

Skiurlaub am Fuße des Großglockners 7 Nächte HP + Skipaß ab 449.-

Ihr Hotel : Landhotel Post in Heiligenblut

Heiligenblut (1.301 m) liegt am Fuße des Großglockners am obersten Ende des Mölltals und im Nationalpark Hohe Tauern. Da die anliegende Großglockner-Hochalpenstrasse im Winter gesperrt wird, ist der Alpenort frei von Durchgangsverkehr, was zusätzlich zur ruhigen Atmosphäre beiträgt. Auch neben dem Pistenspaß im Skigebiet findet in Heiligenblut jeder Urlaubertyp die passende Beschäftigung: Vom Hallenbad über Rodelbahn, Kletterwand, einem Eislaufplatz sowie gemütlichen Cafés und Restaurants bis hin zu den Après-Ski-Bars und einer Diskothek gibt es hier (fast) alles. Für Kids sorgen neben dem Skikindergarten auch das "Snowland" und der "Bobo&39;s Kinderclub" für jede Menge Spaß! Erlebnis- und Winterwanderwege laden dazu ein, die reizvolle Landschaft entspannt zu genießen.

Im Skigebiet Heiligenblut-Großglockner stehen Ihnen mit dem Skipass "Ski Heiligenblut - Großglockner" 55 km schneesichere und vor allem freie Pisten sowie 13 Aufstiegsanlagen zwischen 1.220 und 2.920 m Höhe zur Verfügung. Hier, am Fuße des höchsten Berges in Österreich (3.798 m) und dessen einzigartigen Gebirgspanoramas kommen Skifahrer, Snowboarder und Carver voll auf ihre Kosten. Perfekt für die ersten Schwünge im Schnee geeignet sind die breiten Hänge an der Sonnen- und Fleissalm. Die steile Piste vom Schareck-Gipfel zum Fallbichl ist auch für Könner eine wahre Herausforderung. Durch die zum größten Teil weit über der Baumgrenze liegenden Pisten bekommen auch Off-Piste-Fans die Möglichkeit, direkt neben den Pisten einen Ausflug in den Tiefschnee zu wagen. Ein einmaliges Erlebnis ist die Fahrt von der Roßbach-Mittelstation zur Fleißalm mit der Tunnelbahn, die durch einen ehemaligen Wasserüberleitungsstollen verläuft. Ein Terrainpark am Tauernberg versüßt Boardern den Tag zusätzlich.

Achtung: Ob bei Ihrer Buchung der Skipass inkludiert ist, entnehmen Sie bitte dem Buchungsprozess.

Das 4-Sterne-Landhotel Post liegt im Ortszentrum von Heiligenblut, gegenüber der Talstation. Das Skigebiet befindet sich in unmittelbarer Nähe und die Skiabfahrt ist bis zum Haus möglich. Eine Langlaufloipe verläuft in ca. 100 m Entfernung. Zur Hotelausstattung gehören eine Lobby mit Rezeption, Lift, ein Aufenthalts- und Leseraum, Kinderspielzimmer, Skikeller, Restaurant, eine schöne Kellerbar sowie eine Internetecke (gg. Geb.). Der komfortable Wellnessbereich mit Hallenbad (täglich von 7:30 - 21:00 Uhr geöffnet), Sauna und Dampfbad (täglich von 14- 21 Uhr geöffnet) steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Solarium und Massageanwendungen können gegen Gebühr vor Ort gebucht werden (täglich von 7:30 - 21:00 Uhr). Ein kostenloser Parkplatz befindet sich direkt am Haus.

Einrichtung/Verpflegung
Die 2008 neu renovierten Zimmer sind komfortabel und verfügen über Bad oder Dusche/WC, Sat-TV, Telefon, Safe, Radio, Föhn und Balkon. Die im Preis inkludierte Halbpension PLUS beinhaltet ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Bioecke, eine Nachmittagsjause, ein 4-Gang-Wahlmenü mit Salatbuffet am Abend sowie 1 x p.W. ein Bauernbuffet. An Weihnachten und Silvester werden jeweils Festmenüs serviert.



Doppelzimmer/Zustellbett Du/WC, HP PLUS: ·komfortable Zimmer mit Sat-TV·Balkon

Doppelzimmer/2 Zustellb. Du/WC, HP PLUS: ·komfortable Zimmer mit Sat-TV·Balkon

Weitere Infos zum Skigebiet :

Stimmungsvoll und nicht überlaufen

Fast schon zu schön um wahr zu sein scheint Heiligenblut mit seinem markanten, gotischen Kirchturm am Fuße des imposanten Großglockners (3798 Meter). Kenner schätzen nicht nur die Ruhe des malerischen Kärntner Ortes, sondern vor allem auch die anspruchsvollen Pisten, auf denen selbst zur Hochsaison kein Gedränge herrscht.

Der Eingang zum Skivergnügen erfolgt mitten im Ortszentrum, über die Schareckbahn, die in 2 Sektionen auf das Schareck hinaufführt und dabei 1300 Höhenmeter überwindet. Vor allem ab der Mittelstation Rossbachhöhe finden Anfänger und wenig Erfahrene ein ausgezeichnetes, weithin baumfreies Skirevier zum Üben. Doch auch für Könner gibt es reichlich interessante Abfahrten, die sie vor manche Herausforderung stellen. Die längste ist die 9 Kilometer lange Talabfahrt vom Schareck nach Heiligenblut. Und auch die nicht präparierte Abfahrt vom Schareck bis zum Fallbichl macht erfahrenen Skifahrern Spaß. Leichte und mittelschwere Pisten sind überall im Revier zu finden. Die längsten liegen am Schareck und auf der weitläufigen Fleißalm, aber auch die meisten Abfahrten im besonders schneesicheren Fallbichl-Kessel sind für wenig Geübte leicht zu bewältigen. Langläufer finden eine gepflegte 10 Kilometer lange Loipe an der Möll sowie eine kürzere, dafür aber sehr schneesichere Höhenloipe auf dem Fallbichl. Lage und Entfernung
Heiligenblut liegt etwa 55 Kilometer nordwestlich von Spittal in Kärnten. Man benötigt mit dem Auto etwa 3 Stunden und 40 Minuten von München bis zum Skigebiet. Allerdings ist im Winter nur die Anreise von Süden her möglich, da die Großglockner-Hochalpenstraße dann gesperrt ist.

Saison
Die Wintersaison beginnt in Heiligenblut am 15. November 2009, wobei das Winter Warm Up Start vom 5. bis 8. Dezember 2009 stattfindet, und endet am 11. April 2010.

Familienangebote
Für Familien mit Kindern hält Heiligenblut ein breites Angebot bereit. Dazu gehört auch das Snowland Heiligenblut und der Bobo Kinderclub, der in fast jedem Ort des Gebiets zu finden ist. Unter diesem Verbund haben sich Skischulen zusammengeschlossen, die nach den modernsten Sicherheitsstandards arbeiten. Spezielle Schulungen für das Personal und die kindgerechte Gestaltung des Geländes garantieren ein höchstes Ausmaß der Gefahrenkontrolle. Zum Betreuungsprogramm gehören auch Kinderskirennen, ein besonderes Kinder-Club-Gelände, Mittagessen und Kinderbetreuung. Ein weiteres spezielles Familienangebot ist, dass Kinder bis 10 Jahre bei gleichzeitigem Kauf von mindestens einer Elternkarte frei sind.

Apres Ski
Klassisches Après-Ski bis spät in die Nacht findet man in Heiligenblut eher nicht. Dafür sind die Tagesaktivitäten umso verstärkt vorhanden. Man zieht der Discothek eher die romantische Pferdeschlittenfahrt unterm Sternenhimmel vor oder die Einkehr im gemütlichen Restaurant. In diesem Bereich punkten vor allem das Laterndl und die Casa. Oben auf der Alm ist vor allem der Skistadl sehr beliebt. Neben einem schönen Ausblick hat er etwa selbst gebrannte Zirbenschnäpse und Heißen Obstler zu bieten, was ihm auch den Beinamen "Gifthütte" eingebracht hat.

Langlauf
Weit tragen muss man die sperrigen Langlaufskier in Heiligenblut nicht, denn die Loipe beginnt direkt in der Ortsmitte. Auf insgesamt 13 Kilometer dreht man hier seine Bahnen, die im Tal teilweise entlang der Möll verlaufen oder am Wallackhaus auch in einer schneesicheren Höhe von rund 2200 Meter erstrecken. Langlaufverleih und Skischulen sorgen dafür, dass auch Kurzentschlossene und Anfänger auf ihre Kosten kommen.

Sonstige Wintersportangebote
Eine der ältesten Sportarten der Welt wird auch in Heiligenblut angeboten: Eisstockschießen wird zumeist in Gruppen beim Gasthof Sonnblick gespielt, und wenn die Winterkleidung nicht mehr genug wärmt, ist der Weg zu heißen Getränken und leckeren Speisen nicht sehr weit.
Nach einem kurzen Spaziergang ist die beleuchtete Rodelbahn Ponwald erreicht und bietet auf 1,1 Kilometer rasanten Abfahrtsspaß. Eine Bahn mit reinem Tagesbetrieb ist auf 1900 Meter Höhe vorhanden. Hier rodelt man den Hang vom Kassereck aus mit wunderbarer Aussicht auf den Großglockner hinunter.
Ein wahres Eiskletterparadies bietet Heiligenblut interessierten Klettermaxen. Alleine oder unter Anleitung eines erfahrenen Berführers werden Wassereisrinnen bis zu 300 Meter Höhe durchstiegen. 2-4 Teilnehmer können pro Bergführer teilnehmen, um Technik, Taktik, Sicherungstechnik, Gefahren einschätzen und Entscheidungen treffen zu lernen.
Wer in Ruhe die Schönheiten der Großglockner-Region kennen lernen möchte, schätzt die rund 15 Kilometer geräumte Winterwanderwege, die rund um Heiligenblut ausgeschildert sind. Oder man schnallt sich Schneeschuhe unter und begibt sich querfeldein auf die Spuren von Hase und Reh
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Beratung und Buchung täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr
unter der Rufnummer :

0711/607355 ( Büro Stuttgart)
oder 030-206584600 ( Büro Berlin)

Über Ihren Anruf freuen wir uns oder senden Sie uns einfach das Kontaktformular dieser Anzeige mit Ihrer Anfrage.
reisen-supermarkt. de
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  &nbps;
KL560211
  • Reisensupermarkt
  • Reutwiesenstr.38
    71665 Vaihingen an der Enz, Deutschland
  • 030206584600
  • 49194
  • Webseite besuchen