Beulendoktor Ausbildung bei Müller Dellentechnik

Ein neuer Berufszweig macht von sich reden

Durch die globale Klimaveränderung haben in den letzten Jahren die Hagelstürme sehr stark zugenommen.
Durch Hagel werden in Deutschland jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe verursacht. Ausser den Landwirten
sind es vor allem die Besitzer von Kraftfahrzeugen, die unter Beschädigungen an Ihren Fahrzeugen zu leiden haben.
Durch die immer größer werdende Anzahl von durch Hagel beschädigten Fahrzeugen wurde ein neues Berufsbild in den Mittelpunkt
des öffentlichen Interesses gerückt. Der Hagelschaden-Techniker - in der Umgangssprache auch Beulendoktor oder Dellentechniker genannt -
ist ein Beruf, der wenig zu tun hat mit klassischen Tätigkeiten in der Kraftfahrzeug-Branche.

Ausgezeichnete Verdienstmöglichkeiten

Durch die überdurchschnittlich gute Bezahlung ist der Beruf des Dellen-Technikers besonders attraktiv. Tagesumsätze von über 1000 Euro
sind keine Seltenheit in dieser schnell wachsenden Branche, der es an qualifiziertem Nachwuchs zunehmend fehlt.
Wer einmal die nötigen Handgriffe in einem guten Ausbildungsseminar erlernt hat, der kann sich glücklich schätzen, einen interessanten und
zukunftssicheren Beruf zu haben.
Ausserhalb der europäischen Hagelsaison bieten sich 2 Betätigungsfelder . Die Arbeit im außereuropäischen Ausland oder die Arbeit zu Hause
als Dellentechniker für Park- Hagel- und Bagatellschäden. Für die sehr lukrative Beschäftigung im In- und Ausland ist allerdings eine solide Ausbildung
in einer international tätigen Firma wie Müller Dellentechnik, Voraussetzung.

Auf das Fingerspitzengefühl kommt es an

Jeder Bewerber mit etwas handwerklichem Geschick bringt die nötigen Voraussetzungen zum Dellentechniker mit.
Existenzgründer, Quereinsteiger aus technischen Berufen, Autopflegebetriebe, Kfz- und Karosserielackbetrieben sowie
Teilnehmer aus anderen Berufssparten werden wir dieses Handwerk mit Erfolg vermitteln.
www.dellen-mueller.de

  &nbps;
  • 532
KL568856
  • KN234891
  • 1
  • Deutschland