Umfangreiches Update der Wartungsmanagement Software von BITE

Seit März 2011 ist der TPM-Manager 2.0 - ein umfangreiches Update der Wartungsmanagement Software von BITE - auf dem Markt verfügbar. Neben einer Optimierung der bestehenden Funktionalitäten, wurde auch der Funktionsumfang erweitert.

Im Zuge eines umfassenden Wartungsmanagements bedarf es nicht nur der Erfassung und Verwaltung von geplanten beziehungsweise durchgeführten Wartungen und anfallenden Reparaturen, sondern zudem noch einer granularen Anlagenverwaltung sowie eines belastbaren Aufwandscontrollings. Unter Berücksichtigung dieser Tatsache wurde der BITE TPM-Manager 2.0 einerseits in diesen beiden Bereichen um zusätzliche Funktionalitäten erweitert und andererseits die bestehenden Funktionen hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität optimiert.

Anlagenverwaltung:
Anlagen und Maschinen werden anhand der Kriterien ,,Anlagendetails", ,,Organisation" und ,,Anlagenkosten" granular im TPM-Manager 2.0 erfasst. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, zu jeder der drei Kategorien jeweils fünf individuelle Datenfelder für den spezifischen Anlagenverwaltungs-Bedarf zu definieren.
Im Hinblick auf eine lückenlose und damit auch nachvollziehbare Historie können Daten, wie beispielsweise das Datum der Inbetriebnahme, das Datum der Außerbetriebnahme oder auch das Kaufdatum zu jeder Anlage hinterlegt werden.
Mit Hilfe der integrierten Dokumentenablage bietet es sich an, anlagenrelevante Dokumente, wie z.B. Bedienungsanleitungen, Kalibrierzertifikate, Rechnungen oder auch Wartungsanleitungen direkt bei der dazugehörigen Anlage zu hinterlegen.

Aufwandscontrolling:
Hinsichtlich eines durchgängigen Controllings und Reportings, wurde der TPM-Manager 2.0 mit umfangreichen Aufwandsauswertungen ausgestattet. Diese ermöglichen sowohl individuelle Auswertungen auf Basis von einzelnen Anlagen, als auch eine Gesamt-Auswertung über alle erfassten Anlagen und Wartungen hinweg. Sowohl die anlagenspezifischen Auswertungen, als auch die Gesamt-Auswertung geben belastbare Informationen hinsichtlich der Wartungsanzahl, der Wartungskosten sowie der Stillstandzeiten wieder. Die integrierte Filterfunktion ermöglicht darüber hinaus noch das Herunterbrechen der Gesamt-Auswertung - welche einerseits numerisch-tabellarisch und andererseits grafisch in Form von Diagrammen zur Verfügung steht - bis auf Kostenstellenebene.

Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität:
Die neugestaltete Startseite des TPM-Managers 2.0 ist nunmehr mit einem Dashboard versehen, welches dem Benutzer, die in seinem Zuständigkeitsbereich liegenden (Wartungs-) Termine aufzeigt. Hierbei stehen dem Benutzer zum einen die Zusammenfassung aller Termine (letzte, aktuelle, nächste Woche sowie überfällige Wartungen) und zum anderen Übersichten der ,,kommenden Wartungen" sowie der bereits ,,durchgeführten Wartungen" zur Verfügung. Die Zusammenfassung aller Wartungen ist zudem mit Informationen hinsichtlich der Dauer und der Kosten versehen.
Kommende Wartungen werden auf der dafür vorgesehenen Übersicht entsprechend ihrer Dringlichkeit unterschiedlich visualisiert.
Zur Steigerung der Effektivität wurde der TPM-Manager 2.0 mit der ressourcenschonenden Funktion der Mehrfach-Zuweisung versehen. Dies bedeutet, dass beliebig viele Anlagen beliebig vielen Wartungen mittels weniger Klicks zugeordnet werden können. Um das Auffinden der gewünschten Anlagen und Wartungen zu beschleunigen, sind die Auswahlfenster der Mehrfach-Zuweisung mit einer umfangreichen Filterfunktionalität ausgestattet, wodurch lange Suchzeiten der Vergangenheit angehören.
Einen weiteren Mehrwert stellt die Wartungserfassung via Barcode dar. Hierbei generiert der TPM-Manager 2.0 für jede einzelne der hinterlegten Anlagen sowie der, dieser Anlage zugeordneten, erfassten Wartungen individuelle Barcodes. Mit Hilfe eines handelsüblichen Barcode-Scanners kann somit jede Wartung - inklusive der dazu benötigten Wartungsdauer - quasi ,,tastaturlos" im TPM-Manager 2.0 erfasst werden.
Zusätzliche Flexibilität schafft die Möglichkeit, mittels des TPM-Managers 2.0 Wartungen an einen anderen Mitarbeiter/ Kollegen zu delegieren. Zu diesem Zweck kann direkt aus dem System eine Email an den gewünschten Mitarbeiter/ Kollegen übermittelt werden. Zudem hat dieser Mitarbeiter/ Kollege die Möglichkeit über einen Link in der Email die (Wartungs-) Rückmeldung adhoc im TPM-Manager 2.0 zu erfassen.

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen IT-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberatung unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche. Darüber hinaus haben sich die Business IT Engineers auf die Entwicklung von Web-Applikationen spezialisiert, in welche sie ihr umfassendes Know-how aus der unternehmerischen Praxis einfließen lassen.
Mit dem TPM-Manager 2.0 haben die Business IT Engineers ihre Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis in eine benutzerfreundliche, pragmatische sowie ökonomische Wartungsmanagementsoftware transferiert.
Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht:

Business IT Engineers -
Speed up your Business!

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Schillerstrasse 18
89077 Ulm
Tel.: +49 (0) 731/ 15979249
info@b-ite.de
www.b-ite.de
  &nbps;
  • 1400
KL631756
  • BITE GmbH
  • Resi-Weglein-Gasse 9
    89077 Ulm, Deutschland
  • 0731 15979249
  • 96
  • Webseite besuchen