Diversity Management bringt der Belegschaft und dem Unternehmen Vorteile

Mit stetig zunehmender Globalisierung und dem dadurch ansteigenden internationalem Wettbewerb richten immer mehr Unternehmer ihre Aufmerksamkeit auf die Einführung und Implementierung eines zielführenden Diversity Managements.

Diversity Management findet seinen Ursprung in den 1960er Jahren in den USA. Im Laufe der Jahre entwickelte sich Diversity Management zu einem Konzept der Unternehmensführung, das die Verschiedenheit der Beschäftigten beachtet und zum Vorteil aller Beteiligten nutzen möchte.
Die Unterschiede zwischen Mitarbeitern können dabei in wahrnehmbare und nicht direkt wahrnehmbare Merkmale kategorisiert werden. Zu den wahrnehmbaren Merkmalen zählen beispielsweise Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Sprache, Bildungsabschluss sowie ethnische Herkunft. Religion, sexuelle Orientierung sowie Werte und Einstellungen der Mitarbeiter zählen hingegen unter anderem zu den nicht direkt wahrnehmbaren Merkmalen.

Waren es ursprünglich überwiegend international agierende Großunternehmen, die sich Diversity Management auf die Fahnen geschrieben haben, so kommt dieser Ansatz mittlerweile auch vermehrt im Mittelstand zum Einsatz. Ausschlaggebende Faktoren hierfür stellen unter anderem die zunehmende Globalisierung sowie der kontinuierlich ansteigende Wettbewerbsdruck dar.

Bei der operativen Umsetzung des Diversity Managements finden sich je nach Prioritätensetzung des Unternehmens unterschiedliche Ansätze sowie Ausprägungen. In der unternehmerischen Praxis sind größtenteils diverse Kombinationen aus den folgenden Maßnahmen vorzufinden:
- Einrichten einer Stelle oder gar Abteilung für das Diversity Management
- Zusammenstellung von gemischten Teams
- Diversitytrainings für Mitarbeiter und Führungskräfte
- Angebot von flexiblen Arbeitszeiten für die Mitarbeiter
- Unternehmensinterne Einrichtungen wie Kindergärten
- Verankerung von Diversity in der Unternehmenskultur
- Interne sowie externe Kommunikation der Diversityaktivitäten

Ein konsequentes Diversity Management kann sowohl für die Belegschaft, als auch für das Unternehmen Vorteile und Nutzen bringen.
So besteht die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen. Aufgrund der Heterogenität der Angestellten können die Mitarbeiter besser auf die Wünsche und Bedürfnisse von ebenfalls heterogenen Kundengruppen eingehen.
Darüber hinaus ergeben sich für das Unternehmen Vorteile bei der Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern. Gerade beispielsweise in Zeiten des Fachkräftemangels werden diejenigen Unternehmen im Vorteil sein, die ihren Mitarbeitern mit Hilfe von flexiblen Arbeitszeiten und Teilzeitmodellen attraktive Angebote machen. Für einen Großteil der Arbeitnehmer ist zudem ein tolerantes Arbeitsklima ein wichtiges Kriterium bei der Suche nach einem Arbeitgeber.

Mittels Diversity Management lässt sich auch eine Steigerung der Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterzufriedenheit auf der einen Seite sowie eine verbesserte Kommunikation und Teamarbeit auf der anderen Seite erreichen. Gemischt zusammengesetzte Teams kommen häufig zu innovativeren und kreativeren Problemlösungen, als homogene Teams. Der Erfahrungsaustausch zwischen Alt und Jung oder auch die Einbindung interkulturellen Wissens sind nicht nur Beispiele dafür, wie in Unternehmen ein zielführender Wissenstransfer durchgeführt werden kann, sondern auch, wie die Einbeziehung aller Beschäftigten in eine gemeinsam erlebte Unternehmenskultur mündet.

Im Hinblick auf ein möglichst zielführendes und zugleich administrativ nicht allzu aufwendiges Diversity Management kann eine geeignete Softwarelösung für Unterstützung sorgen.

Der webbasierte BITE Personalmanager bietet genau diese granulare Unterstützung.
Mit dem Personalmanager von BITE können Schulungs- und Trainingsmaßnahmen zum Thema Diversity Management explizit geplant, sowohl von den Mitarbeitern als auch von deren Vorgesetzten bewertet, ausgewertet und verwaltet werden. Zudem werden durch die Fehlzeitenverwaltung individuelle Arbeitszeitmodelle detailliert erfasst, für alle Beteiligten transparent dargestellt und verwaltet. Einen zusätzlichen Mehrwert liefert die Digitale Personalakte des Personalmanagers, welche alle persönlichen, geschäftlichen sowie gehaltsbezogenen Daten eines jeden Mitarbeiters beinhaltet und dadurch Transparenz hinsichtlich der Verschiedenheiten der Belegschaft generiert. Bei der Zusammenstellung von gemischten Teams unterstützt das Talentmanagement des BITE Personalmanagers bei der Identifikation geeigneter Mitarbeiter, indem explizit mittels flexibel kombinierbarer, unterschiedlicher Filterkriterien nach geeigneten Mitarbeitern gesucht werden kann.

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberater unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche.
Darüber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarelösungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Abläufe und Prozesse im Unternehmen. Mit dem BITE Personalmanager haben die Business IT Engineers eine vollständig webbasierte Personalmanagement Software entwickelt, welche sowohl durch Funktionsumfang, als auch durch Stabilität überzeugt.

Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
Tel.: +49 (0) 731/ 14 11 50 - 0
info@b-ite.de
www.b-ite.de

  &nbps;
  • 887
KL654653
  • BITE GmbH
  • Resi-Weglein-Gasse 9
    89077 Ulm, Deutschland
  • 0731 15979249
  • 96
  • Webseite besuchen