Unternehmen können von Initiativbewerbungen profitieren

Unternehmen können von Initiativbewerbungen profitieren - Bild 1
Unternehmen können von Initiativbewerbungen profitieren - Bild 1

Bei der Initiativbewerbung handelt es sich um eine besondere Form der Bewerbung um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Die Initiativbewerbung erfolgt indem der Bewerber ohne Bezug auf eine Stellenanzeige, den ersten Schritt im Bewerbungsprozess unternimmt.

Bei vielen Unternehmen finden Initiativbewerbungen - selbst wenn sich die qualifiziertesten Kandidaten dahinter verbergen - jedoch noch wenig bis keine Beachtung, da eine effektive Erfassung und Verwaltung nicht realisiert werden kann. Dabei bietet sich gerade im Fall von kleinen und mittleren Unternehmen die Berücksichtigung von Initiativbewerbungen an, da Stellenausschreibungen in der Regel sehr zeit- und kostenintensiv sind.

Eine Initiativbewerbung kann dabei entweder als Kurzbewerbung - lediglich bestehend aus einem Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf - oder als ausführliche Bewerbung erfolgen. Zudem wird zwischen Initiativbewerbungen und Blindbewerbungen unterschieden. Blindbewerbungen werden nicht auf das angeschriebene Unternehmen angepasst, sondern als Massenbewerbung mit dem gleichen Text an viele Unternehmen geschickt. Dem gegenüber werden Initiativbewerbungen an das jeweilige Unternehmen angepasst und setzen insofern das vorausgehende Sammeln von Informationen hinsichtlich des Unternehmens voraus.

Für die Bewerber besteht häufig der erste Schritt darin, den Namen, eine Email-Adresse oder aber auch die Telefonnummer eines Ansprechpartners aus der Personalabteilung herauszufinden. Infolgedessen kann der Bewerber Kontakt mit diesem Mitarbeiter aufnehmen, optimaler Weise bereits Informationen über das Unternehmen erhalten sowie im Anschreiben auf das Telefonat Bezug nehmen.

Zu dem massiven Vorteil der Kosten- und Zeitersparnis für das Unternehmen, bietet eine Initiativbewerbung auch Vorteile für den Bewerber. So bewirbt sich der Kandidat beispielsweise außer Konkurrenz und hat darüber hinaus die Möglichkeit seine Fähigkeiten und Fertigkeiten, ohne Rücksicht auf eventuelle Soll-Anforderungen seitens des Unternehmens formuliert in einer Stellenausschreibung, zu präsentieren. Zudem besteht die Chance, dass die Bewerbung - sofern aktuell keine passende Stelle frei sein sollte - in den Bewerberpool wandert und gegebenenfalls zukünftig bevorzugt behandelt wird.

Neben den Vorteilen sind jedoch auch Nachteile mit Initiativbewerbungen verbunden. So kann es gerade in Großunternehmen und Konzernen passieren, dass diese sich nicht mehr der Flut an Initiativbewerbungen erwehren können und schon aus Prinzip und Überlastung kategorisch mit einer Absage antworten, obwohl eventuell sogar eine passende vakante Stelle im Unternehmen existiert. Zudem ist eine sogfältig erstellte Initiativbewerbung wesentlich aufwendiger, als eine Bewerbung auf eine explizite Stellenausschreibung.

Unterstützung bei der zielführenden Berücksichtigung von Initiativbewerbungen erhalten Unternehmen zweifelsohne durch den Einsatz einer geeigneten Bewerbermanagement Software.
Der Bewerbermanager - die webbasierte, innovative Bewerbermanagement Software von BITE - unterstützt Unternehmen umfangreich beim Handling von Initiativbewerbungen.
So ist der Bewerbermanager beispielsweise mit einem Bewerberpool versehen, in den qualifizierte Kandidaten mittels Knopfdruck verschoben und analog dazu auch wieder ,,reaktiviert" werden können. Um einer manuellen Erfassung von Initiativbewerbungen vorzubeugen, kann eine blanko Stellenausschreibung für Initiativbewerbungen sofern gewünscht im Corporate Design des Unternehmens erfasst und veröffentlicht werden. Email-Bewerbungen sowie Bewerbungen über das online Bewerbungsformular auf die Stellenausschreibung ,,Initiativbewerbung" werden ferner automatisch im Bewerbermanager erfasst. Die granularen, digitalen Bewerberakten mit allen Zahlen, Daten und Fakten zu dem Bewerber inklusive des gegebenenfalls stattgefundenen Email-Verkehrs, dienen der Identifikation des geeignetsten Kandidaten.

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberater unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche.
Darüber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarelösungen auf Grundlage ihrer Berufserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Abläufe und Prozesse im Unternehmen. Mit dem BITE Bewerbermanager haben die Business IT Engineers eine vollständig webbasierte Bewerbermanagement Software entwickelt, welche sowohl durch Bedienerfreundlichkeit als auch durch Stabilität überzeugt.

Wir haben uns unserer Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
Tel.: +49 (0) 731/ 14 11 50 - 0
info@b-ite.de
www.b-ite.de

  &nbps;
KL718717
  • BITE GmbH
  • Resi-Weglein-Gasse 9
    89077 Ulm, Deutschland
  • 0731 15979249
  • 96
  • Webseite besuchen