Zielführende Vostellungsgespräche strukturiert vorbereiten und durchführen

Zielführende Vostellungsgespräche strukturiert vorbereiten und durchführen - Bild 1
Zielführende Vostellungsgespräche strukturiert vorbereiten und durchführen - Bild 1

Qualifizierte und für die jeweilige Stelle geeignete Mitarbeiter zu finden, stellt heutzutage für viele Unternehmen eine enorme Herausforderung dar. Neben den Kosten für die erneute Bewerberauswahl aufgrund einer Fehlbesetzung kommt auch der Faktor Zeit zum Tragen.

Die Identifikation der geeignetsten Bewerber für die jeweils vakanten Stellen wird immer elementarer für Unternehmen weltweit. Neben der Sicherstellung des für die Erbringung der Wertschöpfung benötigten Know-hows, zählen mit Sicherheit auch die nicht zu vernachlässigenden Kosten aufgrund von Fehlbesetzungen eine entscheidende Rolle. So ziehen Fehlbesetzungen in der Regel nicht nur monetäre sondern vor allem auch massive zeitliche Aufwendungen mit sich - gilt es doch im ungünstigsten Fall den kompletten Auswahlprozess und zudem die Einarbeitungsphase erneut zu durchlaufen.
Infolgedessen kommt den Vorstellungsgesprächen in Unternehmen eine immer strategischere Rolle zu. Als Grundvoraussetzung für eine zielführende Bewerberauswahl hat sich eine granulare Planung und Vorbereitung der Vorstellungsgespräche erwiesen.

Die Basis der Vorstellungsgespräche bilden in der Regel Fragen, welche direkt aus dem Anforderungsprofil der vakanten Stelle abgeleitet wurden. Die Wahrscheinlichkeit den geeignetsten Kandidaten zu steigt hierbei mit dem Detaillierungsgrad des Anforderungsprofils. Mittels der abgeleiteten Fragen wird ferner ein Gesprächsleitfaden generiert, welcher dann im Vorstellungsgespräch zum Einsatz kommt.

Hinsichtlich des Gesprächsleitfadens muss darauf geachtet werden, dass nicht alle Fragen zulässig sind. Generell gilt hier, dass keine Fragen erlaubt sind, welche den Bewerber diskriminieren könnten. Dies betrifft alle Fragen, die das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz berühren könnten.
Um eventuelle Fehlbeurteilungen auszuschließen, sollte das Vorstellungsgespräch im optimalen Fall nicht alleine geführt werden. Sofern der anwesende Gesprächsführer zukünftig nicht direkt mit dem potenziellen neuen Mitarbeiter zusammenarbeiten sollte, bietet es sich an, den zutreffenden Fachvorgesetzten oder auch einen ,,Kollegen" zu diesem Vorstellungsgespräch hinzu zu ziehen. Darüber hinaus hat es sich bewährt den Bewerber möglichst viel mit eigenen Worten erzählen zu lassen, da man dadurch am meisten vom und vor allem über den Bewerber erfährt.
Mit Hilfe von Notizen, welche während der einzelnen Vorstellungsgespräche erstellt werden, wird sichergestellt, dass auch im Anschluss an alle Gespräche der Überblick über die Bewerber nicht verloren geht.

Unterstützung bei der Vorbereitung der Vorstellungsgespräche sowie der eigentlichen Bewerberauswahl erhalten Unternehmen zweifelsohne durch den Einsatz einer geeigneten Bewerbermanagement Software.
Der Bewerbermanager - die webbasierte, innovative Bewerbermanagement Software von BITE -unterstützt Unternehmen effektiv bei diesen Schritten der Bewerbermanagement-Prozesskette.
So liefern die granulare Erfassung der vakanten Stellen auf der einen Seite sowie die entsprechenden Stellenausschreibungen auf der anderen Seite belastbaren Input für den Gesprächsleitfaden der Vorstellungsgespräche. Durch den Einsatz der Funktionalitäten ,,Email-Vorlagen" und ,,Serienbrief-Vorlagen" kann den Bewerbern automatisiert vom System ein individueller Status wie beispielsweise ,,Vorstellungsgespräch eingeladen" oder aber auch ,,Vorstellungsgespräch durchgeführt" mit dem Versenden der Email/ dem Generieren des Serienbriefes zugewiesen werden.
Im Verlauf der Vorstellungsgespräche erstellte Notizen können direkt in den jeweiligen digitalen Bewerberakten hinterlegt werden.
Zudem besteht die Möglichkeit, Kandidaten, welche im Vorstellungsgespräch knapp von einem anderen Bewerber ,,geschlagen" wurden, in den integrierten Bewerberpool zu verschieben, aus dem sie jederzeit wieder aktiviert werden können, wenn sich beispielsweise der neue Mitarbeiter doch noch als Fehlbesetzung herausstellen sollte oder aber eine vergleichbare Stelle im Unternehmen frei werden sollte.

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberater unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche.
Darüber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Softwarelösungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Dabei entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Abläufe und Prozesse im Unternehmen. Mit dem BITE Bewerbermanager haben die Business IT Engineers eine vollständig webbasierte Bewerbermanagement Software entwickelt, welche sowohl durch Funktionsumfang als auch durch Stabilität überzeugt.

Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht:
Business IT Engineers -
Speed up your Business!

BITE GmbH
Vera Sayle
Leitung Marketing
Resi-Weglein- Gasse 9
89077 Ulm
Tel.: +49 (0) 731/ 14 11 50 - 0
info@b-ite.de
www.b-ite.de

  &nbps;
KL728382
  • BITE GmbH
  • Resi-Weglein-Gasse 9
    89077 Ulm, Deutschland
  • 0731 15979249
  • 96
  • Webseite besuchen