Was machen wir aus der Krankheit?

Was machen wir aus der Krankheit? - Bild 1
Was machen wir aus der Krankheit? - Bild 1
Preis: EUR 11,00

Wenn Krankheit zum Leiden wird, hat man schon verloren.
...Ich versuche, meine eigenen Ängste, die ich natürlich habe, nicht nach außen zu tragen. Ich habe meine Freunde einzuschätzen gelernt. Wenn mich X zu einer Radtour einlädt, sage ich freudig zu, bei Y aber, von dem ich weiß, daß er mit dem Rennrad quer durch Europa düst, winke ich ebenso freudig ab. Ich sage aber nicht: Das kann ich nicht mehr machen, sondern einfach: Das will ich nicht...""Die Angehörigengruppe als Therapiebegleitung auf einer Psychiatriestation
...Die Resonanz bei den Angehörigen ist überwiegend positiv...Sie fühlen sich ernst genommen, unterstützt, besser verstanden und somit entlastet...Durch die Krankheitsaufklärung gewinnen die Teilnehmer mehr Sicherheit im Umgang mit erkrankten Angehörigen. Die Einstellung gegenüber psychiatrischen Erkrankungen verändert sich...""Wohin geht unser Gesundheitssystem?
...Wenn wir so weiter machen wie bisher und über die Eingrenzung auf das sogenannte"medizinisch Notwendige"hinaus keinerlei Beschränkungen der Versorgungsgarantien vornehmen, dann werden wir binnen einer Generation zumindest ein Drittel des Bruttosozialproduktes für Gesundheitsleistungen aufwenden müssen...
... Was die staatlich finanzierte Leistungserbringung anbelangt, so geht es allerdings nicht nur um die Qualität, die wir garantiert sehen wollen. Es geht auch um die Frage, welche Leistungen wir überhaupt garantieren wollen. Wenn wir nicht allen alles geben können, dann müssen wir in irgendeiner Weise festlegen, welche Diagnose-Behandlungspaare bezahlt und vor allem welche nicht bezahlt werden sollen...
...doch ist das Durchdenken grundsätzlicher Alternativen die beste Methode, sich auf die Grundsätze der eigenen gesundheitspolitischen Präferenzen zu besinnen. Es ist an der Zeit, daßwir das gesellschaftlich in einem breiten Diskurs ohne Tabus tun und uns dabei auch auf so elementare Ziele wie Zuwendung und Pflege neben den Heilungszielen besinnen."

  &nbps;
KL757162
  • KN299084
  • 30
  • 88471 Laupheim
  • Deutschland