THQ Entertainment GmbH Red Faction: Guerrilla xbox360 Game Spiel usk18

Preis: EUR 7,11
eurozahler Artikelnummer: 28511 GESCHICHTE Im späten 21. Jahrhundert, als die letzten Rohstoffreserven der Erde schnell zu Ende gingen, wurde der Mars mit seinen gewaltigen Vorkommen ungenutzter natürlicher Ressourcen zu einem Land der Hoffnung und der neuen Möglichkeiten. Die Ultor Corporation erhielt die Exklusivrechte über alle Bergbauaktivitäten auf dem roten Planeten und heuerte fieberhaft Arbeiter an, um die zahlreichen Aufgaben erledigen zu können. Jeden Tag verließen Hunderte ambitionierter Männer und Frauen die Erde auf der Suche nach Wohlstand in den Bergwerken des Mars. Von den meisten hörte man jedoch nie wieder etwas. Unter der Leitung von Ultor waren die Lebensbedingungen erbärmlich, Schläge gehörten zur Tagesordnung, und eine geheimnisvolle Seuche wütete unter den Bergarbeitern. Das Pulverfass explodierte schließlich, als eine Gruppe von Bergarbeitern zu den Waffen griff, um sich aus der Unterdrückung zu befreien und die Kontrolle über den Planeten zurückzuerobern. Die Aufständischen schlossen sich zu einer effektiven Guerilla-Bewegung zusammen. Nachdem die EDF, die Earth Defence Force, einen Notruf der Aufständischen empfangen hatte, wurde eine Flotte von Kriegsschiffen entsandt, um die Bergarbeiter zu befreien, Ultor vor Gericht zu stellen und die Ordnung in den Marskolonien wieder herzustellen. Um Sicherheit für die befreiten Bergarbeiter zu gewährleisten, errichte die EDF Kommandoposten und Basen auf dem Planeten. Zu Beginn florierte die Bevölkerung des Mars unter der Herrschaft der EDF: Kolonisten errichteten neue Ansiedlungen, Städte und unabhängige Bergwerken - sie begannen, Anspruch auf den Mars zu erheben. Schließlich nannten sie sich selbst Marsianer, die wahren Bewohner einer neuen Welt. In den letzten 50 Jahren hat sich jedoch viel verändert. Die EDF-Politik der harten Hand hat unter den Bergarbeitern und Kolonisten einen tief sitzenden Zorn geweckt. Kolonisten werden aus ihren Wohnsiedlungen vertrieben und Bergwerke von gierigen Firmen der Erde übernommen. Verärgerte Siedler organisierten Streiks und Proteste, denen die EDF mit Ausgangssperren, Gefangenenlagern, Schlagstöcken und Massenverhaftungen begegnete. Durch den wachsenden Zorn nimmt die Gewalt auf dem Mars stetig zu. Nun hat sich eine kleine Gruppe Guerillakämpfer zusammengefunden und den Kampf für Freiheit und gegen Ausbeutung wieder aufgenommen! [1] FRAKTIONEN EDF - Die Earth Defence Force (EDF) landete 2075 erstmals auf dem Mars, als sie von den Aufständischen einer Guerilla-Bewegung gerufen wurde. Ihr Auftrag lautete, die von der Ultor Corporation kontrollierten Kolonien zu befreien. Die Ultor Corporation war zu dieser Zeit eine der größten Firmen innerhalb des militärisch-industriellen Komplexes der Menschheit und seit langer Zeit Rivale der EDF. Die EDF entsandte dementsprechend ihre bis heute größte schnelle Eingreiftruppe. Die Guerilla-Bewegung hatte die Marsverwaltung der Ultor Corporation bereits eingenommen und beseitigt, als die Eingreiftruppe landete. So brauchte die EDF nur noch kleine Widerstandsnester ausräumen. Innerhalb weniger Tage hatte die EDF ihren primären Auftrag erfüllt, sodass Sie umgehend den politischen und wirtschaftlichen Wiederaufbau einleiten konnte. In den folgenden Jahren konnte die EDF Großes auf dem Mars vollbringen. Der Wiederaufbau brachte eine relativ stabile Regierung hervor, verschiedene blühende Industrien und sorgte für einen gewaltigen Fortschritt im Bereich des Terraformings. Die Führung der EDF sieht in ihren Interessen auf dem Mars derart viel Potenzial, dass eine riesige ? vielleicht auch zu riskante ? Menge an Kapital investiert wurde. Es erübrigt sich zu sagen, dass die EDF ihre Investition etwas zu forsch verteidigt und sie um jeden Preis schützen will. Diese Position hat bereits zu erheblichen Konflikten mit vielen Kolonisten gesorgt. Diese sind davon überzeugt, dass die EDF mehr an Wohlstand und Macht auf der Erde interessiert ist als an besseren Lebensumständen auf dem Mars. GUERILLA-BEWEGUNG - Die Guerilla-Bewegung organisierte sich zum ersten Mal 2075 auf dem Mars als Widerstandsgruppe, die die Ultor Corporation vertreiben und den grotesken Experimenten von deren oberstem Wissenschaftler Capek ein Ende setzen wollte. Angeführt von einem heldenhaften jungen Mann namens Parker war die Bewegung in der Lage, Ultor mit der Hilfe der Earth Defence Force zu stürzen. Parker und seine Verbündeten wurden als Helden gefeiert und mit vielen Denkmälern geehrt. Wäre die EDF nicht aktiv geworden, um bei der Niederschlagung der Ultor-Söldner zu helfen, wäre der Aufstand der Guerilla-Bewegung vermutlich gescheitert. Daher erschien es auch nur als gerechter Preis für einen freien Mars, der EDF Kommandoposten und Basen auf dem Planeten zu gestatten. Ein halbes Jahrhundert später steigt der Zorn gegen die EDF jedoch stetig an. Die vielen Regeln, Kontrollpunkte und bewaffneten Patrouillen lassen sie bei der Bevölkerung nicht mehr wie die Befreier des Mars erscheinen, sondern vielmehr als neue Besatzungsmacht. Die Bergarbeiter stehen vollständig unter der Kontrolle der EDF. Doch es hat sich eine Untergrundbewegung gebildet, die sich mit erbittert geführten schnellen Angriffen gegen die EDF stemmt. Ihr Feind mag sich geändert haben, doch ihr Name und ihr Ziel sind die gleichen geblieben ... Die Guerilla-Bewegung wurde wiederbelebt, um der Bevölkerung des Mars etwas zu geben, was sie dringend braucht: Hoffnung und einen Ort, den sie Heimat nennen kann. MARAUDER - Es ist nicht bekannt, wer die Marauder sind oder woher sie stammen, und jeder Versuch, eine Antwort auf diese Fragen zu finden, nahm ein grausames Ende. Sichtungen dieses halb barbarischen Stamms von Schrottsammlern sind an der Tagesordnung, vor allem in den unbewohnten Gebieten. Die Gruppe ist extrem feindselig und pflegt weder zur EDF noch zu den Siedlern des Mars Allianzen. Kleidung, Waffen und Fahrzeuge sind aus verschiedenen Komponenten zusammengeflickt, die sie in den umliegenden Gebieten sammeln, stehlen oder anderweitig erbeuten konnten. Die Marauder neigen dazu, meist durch den Sektor der Badlands und seine unmittelbare Umgebung zu wandern. Es sind jedoch bekannt, dass sie auf der Suche nach Vorräten auch schon in die umliegenden Sektoren von Dust und Oasis eingedrungen sind. Marauder sind meistens nachts zu sehen, doch auch Sichtungen am Tag sind längst nicht mehr ungewöhnlich. [2] GUERILLATAKTIK Mit der üblichen Militärtaktik haben Sie keine Chance gegen die EDF. Das Einzige, was bei einem Kampf gegen eine zahlenmäßige Übermacht hilft, ist ein blitzschneller Überfall. Erfahren Sie alles über die Routen der Patrouillen und die schnellsten Wege in EDF-Stellungen und wieder hinaus. Wenn Sie diese Dinge studieren, wissen Sie instinktiv, wann sie angreifen müssen ? und wann nicht.Ein Hinterhalt ist ebenfalls nützlich, um die Ränge der EDF zu lichten. Ferngezündete Sprengsätze und Annäherungsminen sind Ihre besten Freunde, wenn Sie einen Hinterhalt vorbereiten. Ein paar gut platzierte Ladungen an Stützpfeilern einer Brücke können Wunder wirken, um einen Konvoi zum Stillstand zu bringen.Denken Sie vor allem daran: Es geht nicht um einen fairen Kampf, es geht um den Sieg! GEO-MOD 2.0 Red Faction: Guerrilla ist der erste Titel der Serie, bei dem die Zerstörung vollständig auf einer eigenen Physik-Engine beruht und vom Spieler kontrolliert werden kann. Das Spiel bietet auf diese Weise eine unglaubliche Erweiterung der Spielmöglichkeiten. Die "Geo Mod 2.0"-Engine berechnet dabei nicht nur die externen Kräfte (Zusammenstöße, Explosionen etc.), sondern auch die inneren Auswirkungen auf Gebäude und Objekte (Belastung, Druck etc.). So wird eine größtmögliche Bandbreite an Reaktionen auf Handlungen des Spielers ermöglicht, von kleinen Löchern, die von einem Vorschlaghammer hinterlassen werden, bis zu einer vier Stockwerke hohen Rauchsäule voller Trümmer, die eine Fabrik direkt daneben unter sich begräbt. Schließen Sie sich der Revolution an und erleben Sie diese High-End-Engine, die wie keine andere auf Ihre Aktionen reagiert! [3] FEATURES: * große Auswahl an Waffen, Sprengstoffen und Fahrzeugen! * in einer offenen Welt entscheiden Sie selbst, wo, wann und wie Sie vorgehen wollen! * setzen Sie Guerilla-Taktiken ein, um Ihre Gegner auszuschalten! * die physikalisch korrekt zerstörbare Umgebung ermöglicht geniale Taktiken! * 9 verschiedene Areale auf einer frei begehbaren Marsoberfläche! * Deathmatch, Team-Deathmatch, King of the Hill, Siege und diverse andere Modi erweitern den Spielspaß im umfangreichen Mehrspielermodus! [4] PRESSESTIMMEN: 06/09 PS3M "Starker Sci-Fi-Shooter mit Hammer-Action und irren Ideen." EUROGAMER.DE "Eine Gameplay-Sachertorte." AREAGAMES.DE "Volitions Zerstörungsfest macht schon jetzt hammermäßig viel Spaß!" GAMEPRO "Red Faction Guerrilla macht richtig Druck Versand erfolgt kostenlos per Warensendung Wir geben den Zustand des Spiels in Schulnoten an. Cover: 2 Disc: 2 Anleitung: 2 Das Cover hat einige Gebrauchsspuren, die Disc ist nahezu frei von Gebrauchsspuren. 1 x THQ Entertainment GmbH Red Faction: Guerrilla . Bestehend aus Hülle, Disc und Anleitung. Zustand: Gut Gesetzliche Anbieterkennung: SpyLive Entertainment & Security Devices Ltd. Zweigniederlassung Deutschland Bahnstr. 18 41515 Grevenbroich vertreten durch den Geschäftsführer Yannik Schnitzler Telefon: 02181-4939864 E-Mail: info@eurozahler.de USt-IdNr.: DE254474048 eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Mönchengladbach Handelsregisternummer HRB HRB 12137 Sitz in Großbritannien: SpyLive Entertainment & Security Devices Ltd. 69 Great Hampton Street B18 6EW GB- Birmingham vertreten durch den director - Registered in England company no.: 6015985 Rechtliche Hinweise zur Webseite Alle Texte, Bilder und weiter hier veröffentlichten Informationen unterliegen dem Urheberrecht des Anbieters, soweit nicht Urheberrechte Dritter bestehen. In jedem Fall ist eine Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe ausschließlich im Falle einer widerruflichen und nicht übertragbaren Zustimmung des Anbieters gestattet. Für alle mittels Querverweis (Link) verbundenen Webinhalte übernimmt der Anbieter keine Verantwortung, da es sich hierbei nicht um eigene Inhalte handelt. Die verlinkten Seiten wurden auf rechtswidrige Inhalte überprüft, zum Zeitpunkt der Verlinkung waren solche nicht erkennbar. Verantwortlich für den Inhalt der verlinkten Seiten ist deren Betreiber. Der Anbieter hat hierzu keine allgemeine Überwachungs- und Prüfungspflicht. Bei Bekanntwerden einer Rechtsverletzung wird der entsprechende Link jedoch umgehend entfernt.
  &nbps;
  • 136
KL778875
  • SpyLive Entertainment & Security Devices Ltd.
  • Bahnstrasse 18
    41515 Grevenbroich, Deutschland
  • 0162 - 58 42 617
  • Ust-Id.: DE254474048
  • 86638