Mobil durch ein Handbike für meinen Rollstuhl

Preis: EUR 6.065,04

Sehr geehrte Damen und Herren,


krank zu sein bedeutet oft, allein zu sein, alleingelassen von Freunden, Krankenkassen und Sozialen Netzwerken. Krank zu sein bedeutet aber auch, Hoffnung zu haben, Hoffnung zu haben, helfende Hände gereicht zu bekommen. Ich freue mich, Sie gefunden zu haben und möchte Ihnen mein Projekt ,, Mobil sein mit einem Handbike" vorstellen.

Ich musste selbst die Erfahrung machen, dass eine Krankheit buchstäblich mit einem Schlag das ganze Leben auf den Kopf zu stellen. Ein normales Leben, wie ich es vor dem 2. März 2009 führte, war nicht mehr möglich. Körperliche Einschränkungen, ständig Schmerzen zu haben, Sorgen um die Zukunft , dies alles kostet viel Kraft.

Ich möchte trotz Handicap ein selbstbestimmtes Leben führen. Dazu gehören nicht nur medizinische Leistungen und pflegerische Unterstützung. Ich möchte teilhaben an der Gesellschaft, möchte mich bewegen, so viel wie mein Körper es zulässt. Sicher ist dies nicht ohne Hilfsmittel möglich. Nur diese Hilfsmittel müssen auch finanziert werden. Leider hat meine Krankheit und das Leben mit deren Folgen alle meine Reserven ,,aufgefressen". Auch an die Finanzierung über die Krankenkasse, die immer mehr dem wirtschaftlichen Druck unterliegen und die Hilfsmittelversorgung wegen der Sparmaßnahmen immer schwieriger wird, habe ich gedacht. Nur diese Möglichkeit wurde abgelehnt. Auch ein Widerspruch war erfolglos.

Ich möchte mich kurz vorstellen: ich heiße Juliane Braun und bin 38 Jahre alt. Vor 4 Jahren, am 2. März, würde ich in der MHH am Ohr operiert. Dabei gab es schwerste und lebensbedrohende Komplikationen. Ich erlitt während der OP eine mehrfache Lungenembolie, einen Myokardinfarkt, einen Hirnstamm-Infarkt mit Hirnblutung. Von einen Moment auf den anderen war nichts mehr wie früher. Nach einem halben Jahr hatte ich das wieder einen Schlaganfall und am 22. Juli diesen Jahres hatte ich den 3. Schlaganfall. Zurückgeblieben ist u.a. eine spastische Tetraparese, eine Chronische zentrale Schmerzkrankheit, Asthma bronchiale, Blasen- u. Darmentleerungsstörung usw.. Inzwischen versuche ich mich mit der Situation zu arrangieren und möglichst viel selbständig zu tun. Ich weiß nicht, wieviel Zeit mir noch bleibt, aber ich mache jeden Moment das bestmögliche und freue mich einfach, das ich lebe.


Nun wende ich mit einer riesen Bitte an Sie. Begleiten Sie mich auf diesen Weg, mit einem Handbike mobil zu sein. Ein Handbike Speedy Duo 2 ermöglicht mir, meinen Aktiv-Rollstuhl selbst zu bewegen und mein Nahbereich selbständig zu erreichen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich mit einer Spende unterstützen würden.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Ihre Mühen.


Mit freundlichen Grüßen


Juliane Braun


  &nbps;
  • 235
KL784270
  • KN305812
  • 1
  • 30459 Hannover
  • Deutschland