Officium -Audio CD

Preis: EUR 5,59
eurozahler Artikelnummer: 39617 Ein Kunstwerk zu beschmieren, gilt gemeinhin als Barbarei - das hat nicht einmal der inzwischen zur Figur der Kunstgeschichte erhobene Sprayer von Zürich gewagt. Und nach der Reinigung der Fresken in der Sixtinischen Kapelle dürfte Rom für alle Saubermänner und -frauen der Welt ein kulturpolitisches Reiseziel sein. Aber was etwa der Österreicher Arnulf Rainer mit übermalten Fotos der Atombombenkatastrophe von Hiroshima und anderen Vorlagen kürzlich in Wien, was Dieter Schnebel mit der orchestralen Übertünchung von Schuberts Fantasie-Sonate gewagt hat, gilt längst als schöpferische Kategorie der authentischen Zeitebenen-Vermischung in der Kunst. Auf nachschöpferischem Gebiet haben Vergleichbares nun der Jazz-Saxophonist Jan Garbarek und das A-cappella-Quartett der Hilliards versucht. Das Ensemble singt von gregorianischer Einstimmigkeit (um ein harmonisches Baßgerüst bereichert) über frühe niederländische Polyphonie (Perotin, Dufay) bis hin zu deren Höhepunkten bei Pierre da la Rue und Cristóbal de Morales sakrale Sätze, die Garbarek mit dem Sopran- und Tenorsax kommentiert. Sie sind teils als improvisatorische Arabesken ins kirchentonartliche Umfeld gesetzt, können sich aber auch harmoniefremd als Konfliktpotential in der akustischen Übermalung verselbständigen. 150 Jahre nach Adolphe Sax' Erfindung des Saxophons wird das Jazz-Instrument, das einst bei Jules Massenet als psychedelisch transzendierende Kraft in der E-Musik eingesetzt war, für diese zurückgewonnen. Das dürfte manchen Jazz- und Klassik-Fan irritieren, aber das einzige, was man Garbarek vorwerfen kann, ist, daß er nicht noch weiter in der konfliktreichen Verselbständigung seines Instruments gegangen ist. Dem trägt die Tontechnik Rechnung, indem sie das Saxophon zu stark in den Vordergrund stellt. Dennoch: eine faszinierende Klangreise über 77:41. © Stereoplay - Stereoplay Wunderbar rein und klar klingen die Stimmen des Hilliard Ensembles, und ebenso natürlich schlängeln sich Jan Garbareks Tenor- und Sopransaxophon durch die mittelalterlichen Gesänge der vier Briten. Wie eine fünfte Stimme wirken die Saxophon-Töne, und doch bewahren sie eine hauchfeine, angenehme Distanz zu den 15 Gesängen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Die Begegnung fiel so intensiv aus, daß sich nach Góreckis ruhmreicher 3. Symphonie und den gregoriantischen Gesängen der spanischen Mönche womöglich ein neuer Klassiker-Hit anbahnt. © Audio - Audio Wir geben den Zustand der CD in Schulnoten an. Cover: 2 Disc: 2 Anleitung: 2 Das Cover hat einige Gebrauchsspuren, die Disc ist nahezu frei von Gebrauchsspuren 1 x Officium - Audio CD Zustand: Sehr gut Gesetzliche Anbieterkennung: SpyLive Entertainment & Security Devices Ltd. Zweigniederlassung Deutschland Bahnstr. 18 41515 Grevenbroich vertreten durch den Geschäftsführer Yannik Schnitzler Telefon: 02181-4939864 E-Mail: info@eurozahler.de USt-IdNr.: DE254474048 eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Mönchengladbach Handelsregisternummer HRB HRB 12137 Sitz in Großbritannien: SpyLive Entertainment & Security Devices Ltd. 69 Great Hampton Street B18 6EW GB- Birmingham vertreten durch den director - Registered in England company no.: 6015985 Rechtliche Hinweise zur Webseite Alle Texte, Bilder und weiter hier veröffentlichten Informationen unterliegen dem Urheberrecht des Anbieters, soweit nicht Urheberrechte Dritter bestehen. In jedem Fall ist eine Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe ausschließlich im Falle einer widerruflichen und nicht übertragbaren Zustimmung des Anbieters gestattet. Für alle mittels Querverweis (Link) verbundenen Webinhalte übernimmt der Anbieter keine Verantwortung, da es sich hierbei nicht um eigene Inhalte handelt. Die verlinkten Seiten wurden auf rechtswidrige Inhalte überprüft, zum Zeitpunkt der Verlinkung waren solche nicht erkennbar. Verantwortlich für den Inhalt der verlinkten Seiten ist deren Betreiber. Der Anbieter hat hierzu keine allgemeine Überwachungs- und Prüfungspflicht. Bei Bekanntwerden einer Rechtsverletzung wird der entsprechende Link jedoch umgehend entfernt.
  &nbps;
  • 92
KL801713
  • SpyLive Entertainment & Security Devices Ltd.
  • Bahnstrasse 18
    41515 Grevenbroich, Deutschland
  • 0162 - 58 42 617
  • Ust-Id.: DE254474048
  • 86638