10-tägige Rundreise Iran - Persien in allen Facetten

10-tägige Rundreise Iran - Persien in allen Facetten - Bild 3
10-tägige Rundreise Iran - Persien in allen Facetten - Bild 1 10-tägige Rundreise Iran - Persien in allen Facetten - Bild 2 10-tägige Rundreise Iran - Persien in allen Facetten - Bild 3
Preis: EUR 1.899,00

10-tägige Rundreise Iran - Persien in allen Facetten

Zehn Tage, 1001 Erlebnisse: poetisches Schiras, märchenhaftes Isfahan, Höhlen und Heiligtümer. Die Rundreise, um der Islamischen Republik Iran näher zu kommen. Die Würze der Kürze: die Kuppeln der Moscheen von Isfahan, die Wüstenstadt Yasd, die Paradiesgärten von Schiras und die Ausgrabungen von Persepolis. Die Ruinen der altpersischen Residenzstadt sind die Kulisse für eine unvergessliche Grillparty unter dem weiten Steppenhimmel.

Highlights:

  • In zehn Tagen die Höhepunkte des Iran erleben
  • Schiras - die Stadt der Poesie
  • Isfahan - ein orientalisches Märchen
  • Persepolis - im Herzen Altpersiens


Reisetermine und Ab-Preise/Person in EUR
bei Unterbringung im DZ | im EZ
15.04.-24.04.2018 1.969 | 2.459
06.05.-15.05.2018 1.969 | 2.459
14.10.-23.10.2018 1.969 | 2.459
28.10.-06.11.2018 1.969 | 2.459
04.11.-13.11.2018 1.899 | 2.379
Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der Option halbes Doppelzimmer die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen


Reiseverlauf:

1. Tag: Flug in den Iran
Nachmittags Flug mit Mahan Air von München oder Düsseldorf oder abends mit Lufthansa von Frankfurt bzw. mit Austrian über Wien nach Teheran (jeweils nonstop, Flugdauer ca. 5 Std.). Ankunft abends bzw. nachts. Für Ihren Transfer zum Hotel ist gesorgt.

2. Tag: Teheran - Kaschan
Spätes Frühstück, anschließend erste Entdeckungstour mit Ihrem Scout durch die moderne Millionenmetropole. Im Golestanpalast scheint die Zeit stehen geblieben: Marmor, Stuck und Spiegelpracht künden vom Glanz der Schahzeit. Fragen Sie Ihre Eltern - die haben die Krönung des Schahs damals sicher live im TV gesehen. Dann erst mal rein in den Orient: Der benachbarte Basar von Teheran gilt als einer der größten der Welt - und ist entsprechend lebhaft. Und danach? Raus aus der Stadt und ab nach Kaschan mit seiner orientalischen Altstadt aus Lehmziegeln. Gemeinsames Welcome-Dinner in einem alten Kaufmannshaus. (F/A)

3. Tag: Kaschan - Yasd
Am Rande der Wüste entlang geht es nach Nain. Die Freitagsmoschee ist eine der ältesten des Landes und beeindruckt mit ihrer unterirdischen Gebetshalle. Am Nachmittag erreichen Sie Yasd, das Zentrum der Zoroastrier, und besteigen zur Begrüßung erst mal die Türme des Schweigens, Kultstätte der altpersischen Religion. Im Feuertempel von Yasd brennt das Heilige Feuer angeblich ununterbrochen seit anderthalb Jahrtausenden. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt tauchen Sie tief in den Orient ein. Zisternen, Windtürme und überkuppelte enge Gassen führen Sie zum himmelhoch aufragenden Portal der Freitagsmoschee. Lust auf abendliche Betätigung? Im alten Hamam gibt es Abguscht - Essen zum Selbermachen. Lassen Sie sich überraschen! (F/A)

4. Tag: Yasd - Persepolis
Erst mal geht es nach oben: Der Pass im Löwengebirge ist über 2600 m hoch und damit einer der Höhepunkte der Tour, zumindest topografisch. Im Wüstenstädtchen Abarkuh rasten Sie bei Tee und persischem Gebäck im Schatten der mächtigen Zypresse, bevor es über das Hochland weitergeht nach Pasargadae. Das Grab des Kyros beeindruckt noch heute durch seine steinerne Schlichtheit. Dann erreichen Sie Persepolis, einst prunkvolle Residenz der persischen Großkönige. Ihr Hotel liegt direkt am Fuß der Palastterrasse. Gemeinsam mit Ihrem Scout erkunden Sie diesen außergewöhnlichen Ort einfach per pedes. Dann noch eine kleine Einkaufstour. Zusammen besorgen Sie im nahe gelegenen Marv Dascht alles, was für einen Grillabend unter dem Steppenhimmel nötig ist. (F/A)

5. Tag: Persepolis - Schiras
Im Morgenlicht erkunden Sie die Felsgräber und Reliefs in Nagsch-e Rustam, dann geht es mit dem Bus ins nahe gelegene Schiras, die Stadt der Dichter. An den Gartengräbern der Dichterfürsten Saadi und Hafis lassen Sie sich mit persischer Lyrik auf den Besuch in dieser ganz besonderen Stadt einstimmen. Der Nachmittag ist frei. Was tun? Es gibt einen bunten Basar, jede Menge Gärten, Heiligtümer oder das Freizeitareal am Koran-Tor, an dem sich abends auch die Schiraser Jugend zum Stelldichein bei Kebab und Wasserpfeife trifft. Abendessen in Eigenregie? Kein Problem ... (F)

6. Tag: Schiras - Yasudsch
Heute werfen Sie nochmals einen Blick in die Seele von Schiras: Bunte Kacheln mit lebendigen Motiven legen in der Nasir-al-molk-Moschee ein beredtes Zeugnis von der Grundstimmung der Stadt ab. Dann wieder on the road: Über beeindruckende Gebirgspässe geht es nach Bischapur, wo Sie erst den mysteriösen Tempel der Fruchtbarkeitsgöttin Anahita besuchen und dann in einem bizarren Felstal bei den Reliefs der sassanidischen Könige Ihr Picknick einnehmen. Im Schatten mächtiger Viertausender übernachten Sie heute in Bungalows in Yasudsch. (F)

7. Tag: Yasudsch - Isfahan
Heute entdecken Sie eine der schönsten Städte des Orients: Isfahan erwartet Sie. Nach dem Check-in im Hotel tauchen Sie gleich ein in die Seele der Stadt: den Meidanplatz mit seinen zahllosen Arkaden, Geschäften und Prachtbauten wie der Lotfollah- und der Imam-Moschee. Wenn Sie möchten, können Sie sich von der Terrasse des Ali-Kapu-Palastes einen Überblick über diesen lebhaften Ort verschaffen. Ein Abendessen in einem traditionellen persischen Restaurant rundet den Tag ab, bevor Sie den Platz in abendlicher Beleuchtung auf einem Spaziergang bewundern. Zwei Übernachtungen in Isfahan. (F/A)

8. Tag: Isfahan
Wenn Sie zu den Frühaufstehern gehören, dann können Sie am Morgen den Palast der Vierzig Säulen besuchen - sind es wirklich so viele? Oder ist das orientalische Zahlenspiel vielleicht mehrdeutig? Ihr Scout löst das Rätsel vor Ihren Augen. Danach spazieren Sie am Fluss entlang. Die Khadschu-Brücke gehört zu Isfahan wie Rialto zu Venedig - ein Ort, an dem sich Familien, junge Volleyballspieler und Hobbytenöre treffen. Führt der Fluss gerade Wasser oder nicht? Immer wieder eine spannende Frage für die Isfahanis. Vom Dach eines alten Taubenturms sehen Sie das alte und neue Isfahan sozusagen aus der Vogelperspektive, bevor am Nachmittag viel Zeit für eigene Erkundungen oder eine Shoppingtour durch den Kaiserlichen Basar bleibt. Geheimtipp für das individuelle Abendessen: Im armenischen Viertel entstanden in den letzten Jahren zahlreiche traditionelle Restaurants, hippe Cafés und schicke Modeboutiquen, die auch spätabends noch geöffnet haben. (F)

9. Tag: Isfahan - Teheran
Sie haben die Wahl: Wenn Sie noch Lust auf mehr Isfahan haben, dann begleiten Sie Ihren Scout in die prächtige Freitagsmoschee. Im benachbarten Altstadtbasar letzte Gelegenheit, Pistazien, Safran oder andere persische Köstlichkeiten zu erstehen. Oder genießen Sie nochmals etwas freie Zeit in der Stadt. Dann schließt sich der Kreis: Vorbei an Kaschan geht es zum neuen Flughafenhotel in Teheran, wo Ihr Scout zum gemeinsamen Abschiedsdinner einlädt. (F/A)

10. Tag: Rückflug von Teheran
Fasten your seat belt: Entweder nachts Flug mit Lufthansa oder Austrian von Teheran nach Frankfurt bzw. Wien, Ankunft morgens, oder morgens Flug mit Mahan Air nach München, Ankunft mittags (jeweils nonstop, Flugdauer ca. 5,5 Std.). (F)

F: Frühstück, A: Abendessen

Teilnehmerzahl: Min: 10 / Max: 22
Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn


Ihre Hotels:
Ort | Nächte | Hotel |*Landeskategorie
Teheran | 1 | Aramis | ***
Kaschan | 1 | Amir Kabir | **(*)
Yasd | 1 | Arg-e-Jadid | ****
Persepolis | 1 | Apadana |***
Schiras | 1 | Arg | ****
Yasudsch | 1 | Yasudj Azadi | ***(*)
Isfahan | 2 | Sheik Bahaei | ***(*)
Teheran | 1 |Ibis | ***(*)

Im Reisepreis enthalten:

  • Linienflug (Economy) mit Mahan Air von München oder Düsseldorf nach Teheran und zurück; weitere Fluggesellschaften und Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 EUR)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen Bussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 100 EUR)
  • Picknick am 6. Tag
  • Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 22 EUR)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung


Nicht enthaltene Extras:

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliches
  • Weitere Eintritte, zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.
  • Reiseversicherungen


Zusätzlich buchbare Extras:

  • Rail & Fly 2. Klasse, hin und zurück: 74 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse, einfach: 37 EUR
  • Visagebühren und -beantragung: 58 EUR


Reisepapiere und Impfungen:
Reisepass und Visum erforderlich, das der Veranstalter gerne für Sie beantragt (Frist 5 Wochen). Den aktuell anwendbaren Preis für diesen Service entnehmen Sie bitte der Rubrik »Zusätzlich buchbare Extras«.
Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und über 2 freie gegenüberliegende Seiten verfügen.
Der Pass darf kein Visum und keinen Einreisevermerk von Israel enthalten und auch keinen Stempel eines jordanischen oder ägyptischen Grenzübergangs, der nach Israel oder in das palästinensische Westjordanland führt. Bei Missachtung dieser Bestimmung werden Sie an der Grenze zurückgewiesen

Online-Visum (e-Visa) bei den iranischen Auslandsvertretungen in Deutschland
Die Botschaft der Islamischen Republik Iran in Berlin und die Generalkonsulate in Hamburg, Frankfurt am Main und München bieten seit Mai 2017 die Möglichkeit, ein Online-Visum für die Einreise nach Iran zu beantragen. Die Gebühren betragen je nach Reisezweck zwischen 40,- und 80,- Euro, die Bearbeitungszeit beträgt (außer für Pressevisa) 7 bis 14 Tage, gegen einen Aufschlag von 50% ist auch ein Express-Visum möglich.

Keine Impfungen vorgeschrieben!
Empfohlene Impfungen: Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken.
Als Reiseimpfungen werden ebenfalls Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen. Im Iran existiert ein geringes bis mittleres Übertragungsrisiko für Malariaerkrankungen.
Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle oder einen Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen.


Beratung und Buchung
Reiseservice Rademacher
unter der Rufnummer 030/66 930 445

Über Ihren Anruf freuen wir uns täglich von 9:00 - 19:00 Uhr unter o. g. Servicenummer oder senden Sie uns einfach das Kontaktformular dieser Anzeige mit Ihrer Anfrage.

  &nbps;
KL963438
  • Reiseservice Rademacher
  • Helene-Weber-Str. 26B
    12355 Berlin, Deutschland
  • 030/66930445
  • 571