17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien

17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien - Bild 5
17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien - Bild 1 17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien - Bild 2 17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien - Bild 3 17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien - Bild 4 17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien - Bild 5
Preis: EUR 3.290,00

17-tägige Rundreise Iran - Märchenhaftes Persien

Einmal die beeindruckenden Kunstdenkmäler des früher so großen und berühmten persischen Reiches bestaunen und auf einem der schönsten Plätze der Welt in Isfahan Tee trinken! Besuchen Sie auf dieser Reise historisch einzigartige sakrale und profane Bauwerke, märchenhafte Moscheen und Paläste in Shiraz, Isfahan, Kerman und Teheran. Bestaunen Sie die Gräber der achämenidischen Großkönige sowie eine Reihe großer Felsreliefs, kunstvoll geschlagen in eine hochaufragende Wand. Lassen Sie sich verzaubern von den Palästen des letzten Schahs von Persien in Teheran und der Gartenkultur im gesamten Land. Erfahren Sie, wie jahrtausendealte islamische Religion gelebt wird. Wie aus »Tausendundeiner Nacht« erscheint Ihnen die auch heute noch lebendige Kultur des alten Persiens. Tauchen Sie ein in orientalische Märkte und bunte Basare. Ein Hochgenuss sind die Farbeindrücke in den prunkvollen Mausoleen, beeindruckend der Kontrast zwischen Tradition und Moderne in den Großstädten.

Höhepunkte:

  • Klassiker für Liebhaber der persischen Kultur
  • UNESCO-Welterbe Teheran, Yazd, Isfahan und Persepolis
  • Türme des Schweigens in Yazd
  • Zitadelle von Bam (UNESCO)
  • Windtürme, Eishäuser und Wasserspiele
  • Übernachtung in einer Karawanserei & im Wüstencamp


Schwierigkeitsgrad: 1
Einfache Touren, bei denen extreme Temperaturen oder geringe körperliche Anstrengungen die Reise eher selten beeinträchtigen und allenfalls bei Tagesausflügen auftreten.

Reisetermin und Ab-Preis/Person im DZ/LP
Flug ab Frankfurt
06.04.2018 - 22.04.2018 ab 3.290 EUR
20.04.2018 - 06.05.2018 ab 3.490 EUR
05.10.2018 - 21.10.2018 ab 3.290 EUR
19.10.2018 - 04.11.2018 ab 3.490 EUR

Zusatzkosten:
EZ-Zuschlag 690 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Teilnehmer: min. 8 / max. 12


Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise
Flug am Nachmittag oder Abend nach Teheran. Ankunft noch am Abend oder in den frühen Morgenstunden.

2. Tag: Teheran - 1. Besichtigungstag (F/A)
An Ihrem ersten Tag in der Millionenmetropole zu Füßen des Elburs-Gebirges lassen Sie es zunächst entspannt angehen. Sie erkunden den grünen Norden der Stadt. Sie fahren zur weitläufigen Saad-Abad-Palastanlage, der Sommerresidenz des letzten Schahs von Persien. Sie besuchen den weißen Palast, einst Ort für Empfänge Reza Shahs und den grünen Palast, der seinen Namen von der mit grünen Relief-Marmorplatten verkleideten Fassade erhielt. Genießen Sie heute die Mittagspause in einem der angesagten Restaurants im Stadtteil Darband (zahlbar vor Ort). Am Nachmittag steht der Besuch des Museums für Zeitgenössische Kunst auf dem Programm. Willkommensabendessen in einem Restaurant in der Stadt. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Teheran - 2. Besichtigungstag (F)
Zunächst besuchen Sie den Golestan-Palast (UNESCO). Bis zur Errichtung der Islamischen Republik war er offizieller Sitz des persischen Monarchen. Erhaschen Sie einen Blick in die »Schatztruhe Persiens« bei einem Besuch der Juwelensammlung von Weltklasse im Gebäude der Zentralbank. Im Anschluss begeben Sie sich im Nationalmuseum auf Zeitreise. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Teheran - Qom - Kaschan (F)
Fahrt über Qom (Außenbesichtigung) nach Kaschan, einer Stadt mit bedeutender Textilindustrie. Sie besuchen zunächst den ummauerten Fin-Garten, der mit seinem Baumbestand, seinen künstlichen Wasserläufen und dem ehemaligen Hamam eine Oase inmitten der trockenen Landschaft darstellt. Weiterhin besuchen Sie den Khaneh Borudjerdiha, den Wohnpalast einer Kaufmannsfamilie, ein wundervolles Beispiel für die Lehmziegel-Architektur und die meisterhaften Dekorarbeiten um die Mitte des 19. Jh. Bummeln Sie am Abend durch die altertümlichen Gassen Kaschans und genießen Sie das Farbspiel der illuminierten historischen Bauten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 290 km).

5. Tag: Kaschan - Abyaneh - Isfahan (F)
Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft in das malerische Bergdorf Abyaneh. Bei einem Spaziergang durch das Dorf erhalten Sie einen Einblick in das ländliche Leben außerhalb der großen Städte und fernab der Sehenswürdigkeiten. Anschließend geht es nach Isfahan, in die wohl schönste Stadt Irans. Ein abendlicher Spaziergang führt Sie über die beiden wundervollen Steinbrücken Si-o-Se Pol und Pol-e Khaju, die den ewigen Fluss Zayandeh Rud überspannenden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 250 km).

6. Tag: Isfahan - 1. Besichtigungstag (F)
Erster Besichtigungstag in Isfahan. Zweifelsohne gilt sie als eine der schönsten Städte der Welt! Sie besichtigen die Vank-Kathedrale im armenischen Viertel Djolfa. Weiter geht es zum Gartenpalast Tschehel-Sotoun (UNESCO). Die zwanzig hölzernen Säulen des Palastes spiegeln sich im Wasser des dazugehörigen großen Gartenpools. Weiterhin schauen Sie sich die Jame-Moschee an. Isfahan weiß durch seine prachtvolle Architektur und seine Kunstschätze zu begeistern. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Isfahan - 2. Besichtigungstag (F)
Der zweite Besichtigungstag mit weiteren wichtigen Sehenswürdigkeiten wartet auf Sie! Heute erkunden Sie ausgiebig den Meidan-e Imam (UNESCO), der manchem als der schönste Platz der Welt gilt! Besichtigt werden der Ali-Qapu-Palast, von dessen Aussichtsplattform Sie sich einen guten Überblick verschaffen können, die Scheich-Lotfollah-Moschee sowie die imposante Imam-Moschee. Auch dem legendären Basar von Isfahan statten Sie einen Besuch ab. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Isfahan - Yazd (F)
Am Morgen verlassen Sie Isfahan in Richtung Yazd. In der Nähe von Yazd Besuch der Türme des Schweigens, der zoroastrischen Luftbestattungsplätze, welche bis in die Mitte der 60er Jahre des 20. Jh. noch in Nutzung waren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, ca. 350 km).

9. Tag: Yazd - Windtürme und Feuertempel (F)
Yazd gilt als Hochburg der zoroastrischen Feuerreligion. Zunächst besuchen Sie den zoroastrischen Feuertempel. Weitere Ausflugsziele sind der Amir-Tschakhmagh-Platz und die Djame-Moschee. Begeistern werden Sie sich auch für die kleinen engen Gassen und interessanten Teppichknüpfereien auf dem historischen Basar. Am Abend fahren Sie zu einer Zur-Khane - wörtlich »Haus der Kraft« - einer traditionellen Sportstätte. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Yazd - Karwanserei Zein-o Din (F/A)
Das wichtigste Gut einer Oasenstadt ist das Wasser. In Yazd ist diesem Thema ein Museum gewidmet, welches Sie besuchen. Im Anschluss geht es noch in die Oase der Stadt - Dolat Abad Garten mit einem der höchsten Windtürme Irans. Nachmittags fahren Sie zur hervorragend renovierten Karawanserei »Zein-o Din«. Übernachtung in der Karawanserei. Gemeinschafts-WC/Dusche. (Fahrzeit ca. 1,5h, ca. 60 km).

11. Tag: Zein-o Din Karawanserei - Kerman (F)
Heute fahren Sie auf der alten Seidenstraße via Rafsanjan nach Kerman. Gemütlich schlendern Sie am Nachmittag über den Basar. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, ca. 360 km).

12. Tag: Abstecher in die Wüste Lut (F)
Über Shahdad geht es zu den Kaluts in der Wüste Lut. Die parallel verlaufenden meterhohen Hügelketten aus Sedimentgestein, sogenannte Windhöcker, sind das wohl bekannteste Motiv der Wüste Lut. Wind und Wetter haben über Jahrtausende hinweg faszinierende Formationen geschaffen. Rückfahrt nach Kerman. Am Nachmittag besichtigen Sie den Komplex Ganj Ali Khan mit der gleichnamigen Moschee, deren Dekor in den Innenkuppeln besonders sehenswert ist und das Hamam-Museum. Ein Besuch des schmucken Teehauses darf natürlich nicht fehlen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, ca. 200 km).

13. Tag: Kerman - Mahan - Bam (F)
Heute erreichen Sie den östlichsten Punkt Ihrer Reise. Der Weg führt Sie nach Mahan, wo Sie eines der bedeutendsten Derwisch-Mausoleen des Sufi-Dichters Namatollah Vali sowie die terrassenförmigen Gärten des Schahs besichtigen. Weiterfahrt zur berühmten Zitadelle von Bam (UNESCO). Nach dem verheerenden Erdbeben 2003, das die Festungsanlage nahezu komplett zerstört hatte, gewinnt die Anlage durch aufwendige Aufbau- und Restaurierungsarbeiten nach und nach wieder an Reiz. Ausgiebige Besichtigungen in Bam. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, ca. 190 km).

14. Tag: Bam - Shiraz (F)
Eine lange aber abwechslungsreiche Tagesetappe führt Sie heute gen Westen in die Steppenlandschaft von Shiraz und Umgebung. In Sarvestan mit seiner Palastruine aus dem 5. Jh. unterbrechen Sie die Fahrt für einen Besichtigungsstopp. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 10h, ca. 700 km).

15. Tag: Besichtigungen in Shiraz (F)
Am Morgen besuchen Sie zunächst die Nasr-al-Mulk-Moschee, auch Rosenmoschee genannt und erleben ein einmaliges Lichtspiel in einem der schönsten Gebetsräume Irans. Weiter geht es zur Wakil-Moschee. Der Basar von Shiraz lockt zur Mittagszeit mit den verschiedensten persischen Köstlichkeiten. Danach schlendern Sie gemütlich durch den Narendjestan-e-Ghawam-Garten und bestaunen die aufwendigen Dekors in den Räumen des Hauptgebäudes wie Spiegelmosaiken, Fresken und Einlegearbeiten. Genießen Sie die abendliche Stimmung in der Parkanlage zu Ehren des berühmten Dichters Hafiz. Am Abend Besuch des Schahe-Tscheragh-Heiligtum (Besichtigung eventuell nur von außen möglich). Übernachtung wie am Vortag.

16. Tag: Shiraz - Persepolis - Shiraz (F/A)
Am Morgen besichtigen Sie die weltberühmte antike Königsresidenz Persepolis (UNESCO). Wer einmal die Reliefs des Apadana gesehen hat oder im Hundertsäulensaal gestanden hat, wird diesen Moment nie vergessen. Weiter geht es über Naqsh-e-Rajab mit seinen sassanidischen Felsreliefs nach Naqsh-e Rostam, zu den Felsengräbern der achämenidischen Großkönige sowie dem Basisrelief mit dem Sieg über Kaiser Valerian. Zu guter Letzt fahren Sie noch zur altpersischen Residenzstadt Pasargadae (UNESCO), um das legendenumwobene Grab Kyros des Großen anzuschauen. Auf der Rückfahrt Stopp am Korantor und Aufstieg zum Panoramablick über die Stadt. Gemeinsames Abschiedsessen am Abend. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4,5h, ca. 280 km).

17. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) / mit Zusatznacht in Shiraz und Aufpreis alternativ auch Flug mit Austrian Airlines möglich
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen (Minivan oder Reisebus je nach Gruppengröße)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Erfrischungsgetränke auf den langen Fahrten
  • Reiseliteratur
  • 15 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 15×F, 3×A


Nicht in den Leistungen enthalten:

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 80 EUR, abweichend für Österreicher und Schweizer)
  • optionale Ausflüge
  • Aktivitäten und Eintritte
  • evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17
  • Trinkgelder
  • Persönliches


Anforderungen:
Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber auf heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise! Die Unterkünfte entsprechen dem internationalen Standard. Eine Ausnahme bildet die Übernachtung in der Karawanserei. Hier nutzen Sie sehr gepflegte und komfortable Sanitäranlagen.

Einreise Iran:
Reisedokumente müssen ab Einreise noch sechs Monate gültig sein.
Ihr Reisepass darf keinen israelischen Stempel enthalten, ein Stempel der USA ist jedoch kein Problem. Sollte Ihr Reisepass einen israelischen Stempel enthalten, besteht die Möglichkeit, einen zweiten Reisepass zu beantragen. Nähere Informationen hierzu finden Sie in dem jeweils für Sie zuständigen Bürgerbüro.

Schweizer Reisegäste benötigen für ein Iran-Visum zusätzlich eine sogenannte Fingerabdruckkarte (ca. 60 CHF). Dafür ist in jedem Kanton eine Stelle eingerichtet, wo man persönlich erscheinen muss.

Reisen nach Iran können sich gemäß Gesetzesbeschluss des US-Kongresses vom 18.12.2015 zur Änderung des Visa Waiver Programms auf spätere Einreisen in die USA auswirken.

Kleidungsvorschriften:
Absolute Pflicht ist es, die islamischen Kleidungsvorschriften zu beachten. Für Frauen gilt: In der Öffentlichkeit, d.h. außerhalb des eigenen Hotelzimmers muss immer ein Kopftuch (bunt erlaubt!) getragen werden. Arme und Beine dürfen nicht unbedeckt sein. Am praktischsten ist die Kombination Leggings oder leichte Stoffhosen und darüber dann ein längeres Kleidungsstück (Strickjacke, Cardigan, längere Bluse, Tunika), welches zumindest den größten Teil der Oberschenkel (am besten bis zum Knie) bedeckt.
Für Männer gilt es, keine kurzen Hosen zu tragen - kurze Hemden sind aber erlaubt, auch in den Moscheen.
Bitte denken Sie daran, dass sich die Damen bei der Anreise in den Iran bereits im Flugzeug nach iranischen Vorschriften kleiden müssen, d.h. Kopftuch und Mantel oder ähnliches! Die angemessene Bekleidung muss bei den Besichtigungsprogrammen in der Öffentlichkeit als auch in den Hotels getragen werden.

Ihre Hotels:
Die Unterkünfte in den Städten entsprechen überwiegend dem internationalen Standard (3 bis 4-Sterne). Bitte stellen Sie sich jedoch darauf ein, dass das eine oder andere Hotel einfacher und oftmals renovierungsbedürftig ist. Da wackelt schon mal die Duschstange oder der Teppichbelag ist schon etwas in die Jahre gekommen.


Beratung und Buchung
Reiseservice Rademacher
unter der Rufnummer 030/66 930 445

Über Ihren Anruf freuen wir uns täglich von 9:00 - 19:00 Uhr unter o. g. Servicenummer oder senden Sie uns einfach das Kontaktformular dieser Anzeige mit Ihrer Anfrage.

  &nbps;
KL963961
  • Reiseservice Rademacher
  • Helene-Weber-Str. 26B
    12355 Berlin, Deutschland
  • 030/66930445
  • 570